Ergebnisse aller Mannschaften der
Rückrunde 2018 / 19

Bad Wurzach I, Kreisliga A Allgäu.
Sa. 02.02.2019   19:00   SC Vogt II : TSG 1861 Bad Wurzach = 5 : 9   
Sa. 09.02.2019   18:30   TSG Bad Wurzach : SV Amtzell III = 6 : 9    
Sa. 16.02.2019   19:00  SV Neuravensburg : TSG Bad Wurzach = 9 : 7
Sa. 23.02.2019   14:00  TSG Bad Wurzach : 1. TTC Wangen III = 3 : 9 
Sa. 09.03.2019   19:00 
TSG Bad Wurzach : TTF Kißlegg II = 4 : 9   
Sa. 16.03.2019   15:30 
SV Weiler II : TSG Bad Wurzach = 9 : 0  W
Sa. 06.04.2019   19:00  TSV Bodnegg : TSG Bad Wurzach = 3 : 9

Bad Wurzach II, Kreisliga D Allgäu.
Sa. 26.01.2019  15:30  TTF Kißlegg IV : TSG Bad Wurzach II = 2 : 9
Sa. 09.02.2019  15:30  SV Weiler III  : TSG Bad Wurzach II = 9 : 2 
Sa. 16.02.2019   18:30  TSG B. Wurzach II : SV Bergatreute IV = 9 : 6   
Sa. 23.02.2019   18:30  TSG B. Wurzach II : SV Deuchelried VI = 9 : 2 
Sa. 09.03.2019   19:00   TTF Schomburg : TSG Bad Wurzach II = 9 : 7 
Sa. 16.03.2019   18:30  TSG Bad Wurzach II : SV Beuren II = 9 : 0 W   
Sa. 30.03.2019   19:00  TV Isny 46 III :  TSG Bad Wurzach II = 3 : 9

Jungen I, Bezirksklasse.
Sa. 02.02.2019   10:00  TSG 1861 Bad Wurzach : TV Isny 46  = 3 : 6   
Sa. 09.02.2019   10:00  TSG Bad WurzachTSG Lindau-Zech = 5 : 5
Sa. 16.02.2019    10:00  TSG Bad Wurzach : SVW Weingarten = 2 : 6 
Sa. 23.02.2019    13:00   TV Langenargen : TSG Bad Wurzach = 6 : 1   
Sa. 09.03.2019    10:30  SV Blitzenreute II : TSG Bad Wurzach  = 1 : 6
Sa. 06.04.2019    10:00  SV AmtzellTSG 1861 Bad Wurzach = 0 : 6   

Jungen II, U 18 Kreisliga B, Allgäu 2.
Sa. 02.02.2019  10:00  TSG Bad Wurzach II : SC Vogt III = 0:10 W 
Sa. 16.02.2019   13:00  TSV Neukirch II | : TSG Bad Wurzach II  = 6 : 4
Sa. 23.02.2019  10:00  TSG B. Wurzach II : SV Bergatreute II = 0 : 10
Sa. 09.03.2019   10:00  TSG Bad Wurzach II  TTF Kißlegg V = 1 : 9   
Sa. 06.04.2019   10:00  SV Amtzell II : TSG Bad Wurzach II = 2 : 8   

#################################################

Ergebnisse der Mannschaften,  Vorrunde 2018 / 19.

Erste Mannschaft, Kreisliga A Allgäu.

06.10.18 19:00  Uhr  TTF Kißlegg II : TSG 1861 Bad Wurzach I = 1 : 9
13.10.18 18:30  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach I : SC Vogt II = 9 : 4
20.10.18 18:30  Uhr  SV Amtzell III : TSG 1861 Bad Wurzach = 9 : 6
27.10.18 18:30  Uhr   TSG Bad Wurzach I : SV Neuravensburg = 9 : 3
24.11.18 18:30  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach : | TSV Bodnegg = 9 : 5
01.12.18 15:00  Uhr   1. TTC Wangen III : TSG Bad Wurzach I = 9 : 1
08.12.18 18:30  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach I : SV Weiler II = 4 : 9


Zweite Mannschaft, Kreisliga D Allgäu.
13.10.18 18:30  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach II : SV Weiler III = 3 : 9
27.10.18 14:30  Uhr  SV Beuren II : TSG 1861 Bad Wurzach II = 5 : 9
03.11.18 18:30  Uhr  TSG Bad Wurzach II : TTF Schomburg  = 9 : 7
17.11.18 19:00  Uhr  SV Deuchelried VI : TSG Bad Wurzach II = 2 : 9
24.11.18 18:30  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach II : TV Isny 46 III = 8 : 8
01.12.18 15:30  Uhr  SV Bergatreute IV : TSG Bad Wurzach II = 0 : 9 W.
08.12.18 18:30  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach II : TTF Kißlegg IV = 9 : 5


Jugend I, Bezirksklasse.

06.10.18 10:00  Uhr   TSG 1861 Bad Wurzach : SV Amtzell = 2 : 6
20.10.18 14:00  Uhr   TV Isny 46 : TSG 1861 Bad Wurzach = 6 : 2
27.10.18 10:00  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach : TV Langenargen = 2 : 6
03.11.18 10:00  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach : SV Blitzenreute II = 6 : 1
01.12.18 13:30  Uhr   SVW Weingarten : TSG 1861 Bad Wurzach = 6 : 4
08.12.18 10:00  Uhr  TSG Lindau-Zech : TSG 1861 Bad Wurzach = 1 : 6


Jungen II, U 18 Kreisliga B, Allgäu 2.

29.09.18 10:30  Uhr   SC Vogt III : TSG 1861 Bad Wurzach II = 3 : 7
06.10.18 10:00  Uhr  Bad Wurzach II : TSV Neukirch II = 6 : 4
24.11.18 10:00  Uhr  TSG Bad Wurzach II : SV Amtzell II = 0 : 10 W.
01.12.18 12:00  Uhr  TTF Kißlegg V : TSG 1861 Bad Wurzach II = 7 : 3
08.12.18 12:30  Uhr   SV Bergatreute II : TSG Bad Wurzach II = 5 : 5


31.05. - 03.06.2018

Unvergessliches Freundschaftsspiel der Bad Wurzacher in Limanova /Polen.

Das nennt man gelebte, erfolgreiche Völkerverständigung. Zusammen mit und auf betreiben ihres polnischen Mitgliedes Tomasz Slimak fuhren Franz Biberach, Klaus Mahle und Karl Weber von der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach zum Freundschaftsspiel beim 6. der polnischen Zweiten Liga , dem USK Plomien Limanova. 

Die 1200 Kilometer weite Reise über Nürnberg und Dresden bis hinter Krakau verlangte von den Reisenden im Privat PKW ein gutes Sitzfleisch.

Bedingt durch Militärmanöver waren die Autobahnen von Dresden bis an die Grenze hinter Görlitz dicht. Und so dauerte die Anfahrt über 16 Stunden. Trotzdem waren alle bester Laune und harrten der Dinge die da von ihrem polnischen Tischtenniskollegen arrangiert worden waren. Nachdem die Zimmer in einem idyllischen Privathaus in Rupinow bezogen waren ging`s gleich zur Hallenbesichtigung und zum kennenlernen nach Limanova. 

Überaus herzlich war der Empfang der Gastgeber in den Sporträumen des örtlichen Gymnasiums. Der Trainer des Zweitligisten, der gleichzeitig Rektor des Gymnasiums ist, führte die Wurzacher bei leckerem Kaffee und Kuchen in die Geschichte der Stadt, der Schule sowie des TT Vereins ein. Nach der Besichtigung der neu renovierten Räume und Hallen ging`s mit der nötigen Bettschwere, zurück in`s private Quartier.

Den Spieltag gingen die TSG`ler locker an. Nach dem guten Frühstück ging`s erstmal nach Krakau, Polens zweitgrößter Stadt. Die unvergesslichen Eindrücke der Großstadt mit dem tollen Flair, den imposanten Bauten und der alles überragenden Burg bleiben im Gedächtnis. 

Dann war Wettkampf in Limanova angesagt. In der bestens vorbereiteten Halle warteten schon zahlreiche interessierte Zuschauer auf das von den Wurzachern realistisch eingeschätze Spiel gegen einen übermächtigen Gegner. Und so war`s dann auch. 

Die 0:10 Niederlage zeigte trotz ansprechender Leistungen der Gäste die Grenzen der Wurzacher Aktiven auf. Besonders hervor zu heben ist der faire Umgang der eigentlich so dominanten Gastgeber mit dem Gegenüber.

So ein Spiel ist natürlich relativ schnell beendet und so war viel Zeit um die Niederlage auf Einladung des USK Plomien Limanova in einem rustikalen Lokal mit einem Festessen zu beenden.

Am nächsten Tag stand dann erneut ein absolutes Erlebnis für die bestens versorgten Wurzacher auf dem Plan. Auf Einladung von Freunden Slimaks konnten die Wurzacher mit einem großen Gummiboot auf dem Grenzfluss zur Slowakei, dem Dunajec, in den Pieniny Bergen vom Trzy Korony in Raftigmanier ins Tal fahren. Der tolle Tag wurde dann bei einer polnischen Polizistenfamilie mit einem landesüblichen, üppigen Grillfest abgeschlossen.

Schon früh am Sonntag ging`s dann wieder zurück auf die Heimreise. Diesmal ohne große Staus und Behinderungen.

Die unvergesslichen Eindrücke und die freundlichen Menschen aus dem für die Wurzacher bisher fremden Land bleiben bestimmt im Gedächtnis haften. 

Und so tritt der ungleiche Wettkampf nach der 0:10 Niederlage faktisch in den Hintergrund. Aber "schee war`s".

Die Wurzacher freuen sich jetzt schon auf das im Herbst anstehende Rückspiel mit den Tischtennis Freunden aus Limanova.

Text und Fotos von Karl Weber