Training für Erwachsene,

Mittwoch`s von 20.15 bis 22.00 Uhr. 

Training für Jugendliche,

Donnerstag`s  von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr. 
Danach bis 22.00 Uhr Erwachsenentraining möglich.

***************************************************************************


Spielpläne aller Mannschaften für die Vorrunde 2018 / 19.

Termine Erste Mannschaft.
06.10.18 19:00  Uhr 
TTF Kißlegg II : TSG 1861 Bad Wurzach I = 1 : 9
13.10.18 18:30  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach I : SC Vogt II = 9 : 4
20.10.18 18:30  Uhr  SV Amtzell III : TSG 1861 Bad Wurzach = 9 : 6
27.10.18 18:30  Uhr   TSG Bad Wurzach I : SV Neuravensburg = 9 : 3
| 24.11.18 18:30  Uhr  | TSG 1861 Bad Wurzach I | TSV Bodnegg | 0 : 0 |
| 01.12.18 15:00  Uhr  | 1. TTC Wangen III | TSG 1861 Bad Wurzach I | 0 : 0 |
| 08.12.18 18:30  Uhr  | TSG 1861 Bad Wurzach I | SV Weiler II | 0 : 0


Termine Zweite Mannschaft.
13.10.18 18:30  Uhr 
TSG 1861 Bad Wurzach II : SV Weiler III = 3 : 9
27.10.18 14:30  Uhr  SV Beuren II : TSG 1861 Bad Wurzach II = 5 : 9
03.11.18 18:30  Uhr  TSG Bad Wurzach II : TTF Schomburg  = 9 : 7
17.11.18 19:00  Uhr  SV Deuchelried VI : TSG Bad Wurzach II = 2 : 9
| 24.11.18 18:30  Uhr  | TSG 1861 Bad Wurzach II | TV Isny 46 III | 0 : 0 |
| 01.12.18 15:30  Uhr  | SV Bergatreute IV | TSG 1861 Bad Wurzach II | 0 : 0 |
| 08.12.18 18:30  Uhr  | TSG 1861 Bad Wurzach II | TTF Kißlegg IV | 0 : 0


Termine Jugend I.

06.10.18 10:00  Uhr   TSG 1861 Bad Wurzach : SV Amtzell = 2 : 6
20.10.18 14:00  Uhr   TV Isny 46 : TSG 1861 Bad Wurzach = 6 : 2
27.10.18 10:00  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach : TV Langenargen = 2 : 6
03.11.18 10:00  Uhr  TSG 1861 Bad Wurzach : SV Blitzenreute II = 6 : 1
| 01.12.18 13:30  Uhr  | SVW Weingarten | TSG 1861 Bad Wurzach | 0 : 0 |
| 08.12.18 10:00  Uhr  | TSG Lindau-Zech | TSG 1861 Bad Wurzach | 0 : 0


Termine Jugend II.

 29.09.18 10:30  Uhr   SC Vogt III : TSG 1861 Bad Wurzach II = 3 : 7
 06.10.18 10:00  Uhr  Bad Wurzach II : TSV Neukirch II = 6 : 4
 | 24.11.18 10:00  Uhr  | TSG 1861 Bad Wurzach II | SV Amtzell II | 0 : 0 |
| 01.12.18 12:00  Uhr  | TTF Kißlegg V | TSG 1861 Bad Wurzach II | 0 : 0 |
| 08.12.18 12:30  Uhr  | SV Bergatreute II | TSG 1861 Bad Wurzach II | 0 : 0 |

*************************************************************************

17.11.2018

Bad Wurzach II gewinnt mit 9:2 bei Deuchelried VI. 

Mit einem unerwartet deutlichen 9:2 kehrt die zweite Tischtennismannschaft der TSG Bad Wurzach aus Deuchelried zurück und rückt damit auf Rang zwei in der Kreisliga D Allgäu vor.

 

Bereits in den Eingangsdoppeln konnten die ersten drei Punkte verbucht werden. Nachdem Michael Gurn und Joachim Karl das Deuchelrieder Spitzendoppel knapp in 5 Sätzen niederringen konnten punkteten noch Alois und Tobias Münsch sowie Walter Werner und Peter Schmode für die komfortable 3:0 Führung. In den ersten beiden Einzeln mussten T. Münsch und A. Münsch Ihren Gegnern nach zwei deutlichen 0:3 Niederlagen gratulieren. 

Es folgten jedoch vier deutliche Siege in den nächsten Einzeln von Gurn, Werner, Karl und Schmode zur 7:2 Führung nach der ersten Einzelrunde. Im Spitzeneinzel gelang es dann T. Münsch einen 1:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg zu verwandeln. Nach dem A. Münsch sein zweites Einzel souverän gewinnen konnte war nach knapp 2 Stunden Spielzeit der Auswärtssieg der Wurzacher in der Tasche.

 

Bericht von Tobias Münsch


****************************************************************************

04.11.2018 

Bad Wurzachs zweite Tischtennismannschaft auf Erfolgskurs.

Einen Lauf hat die zweite Wurzacher Mannschaft in der Kreisliga D Allgäu. Nach dem unerwarteten 9:5 Erfolg beim starken SV Beuren folgte jetzt als Krönung im Heimspiel gg. den bisherigen verlustpunktfreien Tabellenführer, die TTF Schomburg, ein Megastarkes 9:7. 
Das bringt die Riedstädter bei 4:2 Punkten auf Platz 3 der Tabelle. Bereits in den Eingangsdoppeln führte Wurzach mit 2:1. 
Dann punkteten, Tobias Münsch (1), Alois Münsch (1), Michael Gurn, Joachim Karl (2), Peter Schmode (1) und Anton Aigner (1) in spannenden Einzeln bis zum 8:7. Nervenstark sorgten Tobias und Alois Münsch im Schlussdoppel in 3:2 Sätzen für den letzten und wichtigsten Punkt zum 9:7 für Bad Wurzach II.

Auch bei der ersten Jugendmannschaft in der Bezirksklasse geht’s Aufwärts. Durch das deutliche 6:1 gegen den SV Blitzenreute haben die Wurzacher die hinteren Ränge in der Tabelle verlassen. Platz 5 kann sich sehen lassen. Nach dem 1:1 aus den Doppeln punkteten, Marc (2) und Jan Dullinger (1), Martin Fimpel (1) und Franz Burrasch (1).

Bericht von Karl Weber

************************************************************************************************

27.10.2018

Erfolgreiches Wochenende für Bad Wurzach I u. II. 

Jetzt auf Platz 3 der Kreisliga A Allgäu steht Bad Wurzach I nach dem unerwartet klaren 9:3 gegen den ewigen Rivalen aus Neuravensburg.
In der Vergangenheit waren die Spiele zwischen den Kontrahenten immer auf des Messers Schneide und die Tagesform bestimmte den Sieger. Aber im jetzigen Heimspiel bekamen die Gäste keinen Fuss auf den Boden. Bereits in den Doppeln legten die Riedstädter den Grundstein zum Erfolg. 2:1 für Wurzach. In den folgenden Einzeln waren die Wurzacher dann richtig überlegen. Es spielten; Tomasz Slimak (1), Franz Biberach (1), Klaus Mahle (2), Markus Renz (1), Nico Gleinser (1) und Karl Weber (1).

Auch Bad Wurzach II holte mit dem unerwarteten 9:5 Sieg bei Beuren II zwei wichtige Punkte für die vorderen Plätze in der Kreisliga D Allgäu. Mit 1:2 aus den Doppeln punkteten dann; Tobias Münsch (2), Alois Münsch (1), Michael Gurn (2), Walter Werner, Fabian Graf (2)und Anton Aigner (1).

Die Jugend I Bezirksklasse-Mannschaft zahlt zur Zeit nur Lehrgeld in der neuen höheren Klasse. Gegen die Ligaerfahrenen Gäste aus Langenargen setzte es eine 2:6 Niederlage. Hier spielten Marc (1) und Jan Dullinger, Martin Fimpel (1) und Lukas May.

Im 2. Pokalauftritt der neu gegründeten 2. Jugendmannschaft kam gegen die starken Schomburger im Jungen-Bezirks-Pokal II nach der 1:4 Niederlage das aus. Hier spielten; Lukas May (1), Samuel Herdrichu nd Carlos Allgaier.

Bericht von Karl Weber

**********************************************************************************************

20.10.2018

Erste Niederlage für Bad Wurzach I in Amtzell.

Ein im nachhinein vermeidbarer Punktverlust kostet die erste Mannschaft der Bad Wurzacher den vorderen Platz in der Tabelle der Kreisliga A Allgäu.
Nach der komfortablen und unerwarteten 3:0 Führung aus den Eingangsdoppeln kassierten die Riedstädter doch noch eine 6:9 Niederlage beim SV Amtzell III. 4 vermeidbare Einzelniederlagen im Entscheidungssatz sorgten für den Wurzacher Frust. Es spielten; Tomasz Slimak (1), Franz Biberach, Markus Renz (1), Nico Gleinser, Karl Weber (1) und Joachim Karl.

Die erste Jugendmannschaft, Bezirksklasse, hatte auch beim Auswärtsspiel beim TV Isny mit 2:6 das Nachsehen. Die jungen Wurzacher tun sich in der für sie neuen Liga noch sehr schwer. Hier spielten, Marc und Jan Dullinger, Samuel Herdrich und Lukas May. 

**********************************************************************************************

11.10.18  Jugendpokal ;  SV Beuren : TSG 1861 Bad Wurzach I = 0 : 4 
**********************************************************************************************

13.10.2018

Bad Wurzach I gewinnt. Die "Zweite" verliert. Marc Dullinger wird Bezirksmeister U 13.


Es sieht richtig gut aus für die Wurzacher "Erste". Nach dem zweiten Spieltag in der Kreisliga A stehen bereits 2 Siege auf dem Konto. Im ersten Heimspiel der neuen Saison konnten die Riedstädter beim 9:4 auch gegen Vogt II überzeugen. Bereits die 3 Eingangsdoppel gingen mit jeweils 3:0 an den Gastgeber. Hier sorgten Slimak / Renz, Biberach / Weber und Mahle / Gleinser für klare Verhältnisse. In den folgenden Einzeln mussten dann die Wurzacher dem stressigen Tag doch Tribut zollen. Die von den Wurzachern an diesem Tag ausgerichteten Bezirksmeisterschaften mit 110 Jugendlichen hatten die Akteure den ganzen Tag schon voll beschäftigt und so gingen dann doch 4 Einzel, mangels Konzentration, an den Gast. Platz 2 in der Liga, mit einem Spiel weniger, kann sich aber sehen lassen. 

Die Wurzacher "Zweite" hatte im ersten Spiel der neuen Saison mit Weiler III einen der Favoriten der Kreisliga D Allgäu zu Gast. Bereits in den Doppeln konnten nur Michael Gurn und Joachim Karl punkten. Jaroslav Charlinski / Peter Schmode und Walter Werner / Anton Aigner unterlagen. In den folgenden Einzeln wehrten sich die Wurzacher zwar nach Kräften aber nur Karl und Schmode waren erfolgreich.Nach guten 2 Stunden reisten die Gäste mit einem glatten 9:3 Sieg zurück in`s Allgäu.

Der zur Zeit erfolgreichste und beste Jugendspieler der Bad Wurzacher, Marc Dullinger, zeigte bei den in der Riedsporthalle durchgeführten Bezirksmeisterschaften des TT Bezirkes Allgäu-Bodensee seine ganze Klasse. In der mit 22 Teilnehmern stärksten U 13 Jugendklasse setzte er sich ohne Niederlage und sensationell auch noch ohne Satzverlust, durch. Er ist jetzt Bezirksmeister in der U 13 und somit für die Württembergischen Meisterschaften nominiert. CHAPEAU!!!

Bericht und Fotos von Karl Weber

**********************************************************************************************

06.10.2018

Erste und Jugend 2 starten erfolgreich in die neue Runde.

Das hatten sich die Cracks der "Ersten" schwerer vorgestellt.
Nach dem Abstieg in der letzten Saison aus der Bezirksklasse stand 
im ersten Punktspiel der Saison 2018 / 19 in der Kreisliga A Allgäu mit 
Kisslegg II ein vermeintlich schwerer Gegner auf dem Spielplan. 
Mit 2:1 ging`s aus den Doppeln. Nur Klaus Mahle / Nico Gleinser musten ihren 
Gegnern Gratulieren. Tomasz Slimak / Markus Renz und Franz Biberach / Karl Weber
aber behielten die Oberhand. Die folgenden 7 Einzel wurden teils klar 
von den Wurzachern dominiert und so war nach knapp 2 Stunden der Drops gelutscht.
Mit dem klar herausgespielten 9:1 in Kisslegg sorgten die Wurzacher für eine erste 
Überraschung in der neuen Runde.
Weniger Fortune hatte die erste Jugendmannschaft in ihrem ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse. Im Heimspiel gegen Amtzell setzte es eine 2:6 Niederlage. Hier spielten;
Marc (1) und Jan Dullinger, Martin Fimpel (1) und Franz Burrasch.
Nach 2 Spielen Tabellenführer. Das hätten sich die Jungs der neu gegründeten 2. Jugendmannschaft in der Kreisliga B 2 Allgäu nicht träumen lassen. In Vogt gab`s ein deutliches 7:3 und gegen Neukirch im Heimspiel ein nicht erwartetes 6:4. In beiden Spielen punkteten Samuel Herdrich, Lukas May und Pascal Weber.
Bericht und Fotos von Karl Weber



31.05. - 03.06.2018

Unvergessliches Freundschaftsspiel der Bad Wurzacher Tischtennisspieler in Limanova /Polen.

Das nennt man gelebte, erfolgreiche Völkerverständigung. Zusammen mit und auf betreiben ihres polnischen Mitgliedes Tomasz Slimak fuhren Franz Biberach, Klaus Mahle und Karl Weber von der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach zum Freundschaftsspiel beim 6. der polnischen Zweiten Liga , dem USK Plomien Limanova. 

Die 1200 Kilometer weite Reise über Nürnberg und Dresden bis hinter Krakau verlangte von den Reisenden im Privat PKW ein gutes Sitzfleisch.

Bedingt durch Militärmanöver waren die Autobahnen von Dresden bis an die Grenze hinter Görlitz dicht. Und so dauerte die Anfahrt über 16 Stunden. Trotzdem waren alle bester Laune und harrten der Dinge die da von ihrem polnischen Tischtenniskollegen arrangiert worden waren. Nachdem die Zimmer in einem idyllischen Privathaus in Rupinow bezogen waren ging`s gleich zur Hallenbesichtigung und zum kennenlernen nach Limanova. 

Überaus herzlich war der Empfang der Gastgeber in den Sporträumen des örtlichen Gymnasiums. Der Trainer des Zweitligisten, der gleichzeitig Rektor des Gymnasiums ist, führte die Wurzacher bei leckerem Kaffee und Kuchen in die Geschichte der Stadt, der Schule sowie des TT Vereins ein. Nach der Besichtigung der neu renovierten Räume und Hallen ging`s mit der nötigen Bettschwere, zurück in`s private Quartier.

Den Spieltag gingen die TSG`ler locker an. Nach dem guten Frühstück ging`s erstmal nach Krakau, Polens zweitgrößter Stadt. Die unvergesslichen Eindrücke der Großstadt mit dem tollen Flair, den imposanten Bauten und der alles überragenden Burg bleiben im Gedächtnis. 

Dann war Wettkampf in Limanova angesagt. In der bestens vorbereiteten Halle warteten schon zahlreiche interessierte Zuschauer auf das von den Wurzachern realistisch eingeschätze Spiel gegen einen übermächtigen Gegner. Und so war`s dann auch. 

Die 0:10 Niederlage zeigte trotz ansprechender Leistungen der Gäste die Grenzen der Wurzacher Aktiven auf. Besonders hervor zu heben ist der faire Umgang der eigentlich so dominanten Gastgeber mit dem Gegenüber.

So ein Spiel ist natürlich relativ schnell beendet und so war viel Zeit um die Niederlage auf Einladung des USK Plomien Limanova in einem rustikalen Lokal mit einem Festessen zu beenden.

Am nächsten Tag stand dann erneut ein absolutes Erlebnis für die bestens versorgten Wurzacher auf dem Plan. Auf Einladung von Freunden Slimaks konnten die Wurzacher mit einem großen Gummiboot auf dem Grenzfluss zur Slowakei, dem Dunajec, in den Pieniny Bergen vom Trzy Korony in Raftigmanier ins Tal fahren. Der tolle Tag wurde dann bei einer polnischen Polizistenfamilie mit einem landesüblichen, üppigen Grillfest abgeschlossen.

Schon früh am Sonntag ging`s dann wieder zurück auf die Heimreise. Diesmal ohne große Staus und Behinderungen.

Die unvergesslichen Eindrücke und die freundlichen Menschen aus dem für die Wurzacher bisher fremden Land bleiben bestimmt im Gedächtnis haften. 

Und so tritt der ungleiche Wettkampf nach der 0:10 Niederlage faktisch in den Hintergrund. Aber "schee war`s".

Die Wurzacher freuen sich jetzt schon auf das im Herbst anstehende Rückspiel mit den Tischtennis Freunden aus Limanova.

Text und Fotos von Karl Weber