Jugend-Vereins-Meisterschaften 2018.

Spannende Spiele bis zum Schluss.
Ein paar mehr aktive Spieler hätten die Vereinsmeisterschaften für die Jugendlichen der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach schon noch vertragen. Aber vom sonst, bis zu 20 trainingsfleißigen Tischtennisnachwuchs, fanden sich nur 7 Akteure zu den 2018er Meisterschaften ein.
Trotz des überschaubaren Turnieres entwickelten sich bis zum Schluss spannende und interessante Spiele. In seinem letzten Jugendjahr sicherte sich Fabian Graf den Titel vor seinem Kontrahenten im Einzelendspiel, Marc Dullinger. Platz 3 ging an Jan Dullinger. Die weiteren Platzierten sind, auf 4 Samuel Herdrich, 5. Lukas May, 6. Martin Fimpel und 7. Devran Temizyürek.
Die Paarungen für das Doppelturnier wurden frei ausgelost und so spielten ganz unterschiedliche Spielertypen im System jeder gegen jeden zusammen. Hier holten sich Marc Dullinger und Lukas May den Titel. Platz 2 ging an Fabian Graf und Samuel Herdrich. Platz 3 für Martin Fimpel und Devran Temizyüek.
Alle Beteiligten freuten sich anschließend über die gewonnenen Pokale und Urkunden sowie die Preise für die Platzierten.
Bericht Karl Weber
Fotos Nico Gleinser 

 Tischtennis Bezirkstage in Bad Wurzach:  

 Bezirksbeitrag steigt. Vorsitzender kündigt seinen Abschied an.


Bad Wurzach- Die Vertreter aller Vereine des Tischtennisbezirks Allgäu-Bodensee haben sich am Freitag den 29. Juni 2018 in der Bad Wurzacher Turnhalle der Grundschule zu den alljährlichen Jugend- und Erwachsenenbezirkstagen getroffen. In der vollen Halle bedankte sich der Bezirksvorsitzende Thomas Machelett bei der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach unter der Leitung von Klaus Mahle für die Ausrichtung der Veranstaltung. Neben den Teilnehmern der Bezirkstage begrüßte er auch den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Bad Wurzach, Klaus Schütt. Herr Schütt überbrachte die Wünsche der Stadt Bad Wurzach und informierte die Anwesenden in kurzen Worte über die gastgebende Gemeinde.

 

Immer ein Highlight dieser Tagung sind die Ehrungen der Mannschaftsmeister und Pokalsieger der abgelaufenen Saison. Für 2017/18 nahm bei den Jugendlichen Chris Kratzenstein die Ehrung der Mannschafts- und Pokalsieger vor. Der Spielleiter Kaleb Fritz überreichte die Urkunden. Bei den Erwachsenen las Thomas Machelett die Sieger vor und die Spielleiter, Rudolf Eisele im Mannschaftssport und Olaf Walschburger im Pokal, überreichten die Urkunden. 

Karl Vochezer konnte von der sehr gut angenommenen Homepage des Bezirkes berichten. Chris Kratzenstein, verantwortlich für den Spielbetrieb, ließ wissen, dass Pokalspielabsagen wie in der regulären Spielrunde bestraft werden und es immer ein Final Four geben muss. Weiter berichtete er über die Neuigkeiten aus dem TTVWH. Hier ist der Einsatz der Plastikspielbälle ab der Saison 2019/20 ein Thema. 

Mit der neuen Wettspielordnung gab es keine größeren Probleme. Auch der rechtliche Zusammenschluss mit den beiden anderen Verbänden im Lande zum Tischtennisverband Baden Württemberg wurde von ihm in einer Präsentation vorgestellt.   

In seiner Funktion als Bezirksjugendwart berichtete Kratzenstein von der konstanten Zahl von Mädchen, die sich für den Tischtennissport begeistern. Bei den Klasseeinteilungen gibt es bei den Mädchen keine Änderungen. Bei den Jungen werden geringfügige Änderungen vorgenommen.   

Bei den fälligen Neuwahlen im Jugendbereich wurden Chris Kratzenstein als Bezirksjugendvorsitzender ebenso wie Berthold Mösle als Kreiswart Allgäu und Armin Zeh als Kreiswart Bodensee für 2 weitere Jahre im Amt bestätigt. Rudolf Eisele, Beauftragter für Mannschaftssport, freute sich erneut darüber, dass es bei den Spielen von 141 Herren- und 21 Damenmannschaften aus 52 Vereinen in der ganzen Saison 17/18 keinen einzigen Protest gegeben habe. 

Er stellte dann die neuen Klasseneinteilungen für die Saison 2018/19 vor. Mit einigen wenigen Änderungen wurden die Ligen von der Versammlung angenommen. Von einer vorzüglich geführten Kasse berichtete die Kassenprüferin Beate Senf. Kassenwart Wolfgang Birsner leiste eine tolle Arbeit.  Alle Anwesenden votierten Einstimmig dafür, dass der Bezirksbeitrag nach vielen Jahren des Stillstandes moderat angehoben werden muss.   

Zum Abschluss des erneut harmonischen Bezirkstages wollte Thomas Machelett die Anwesenden frühzeitig informieren, dass er aus beruflichem Zeitmangel, nach über 20 Jahren, in 2019 nicht mehr als Bezirksvorsitzender zur Verfügung stehen wird.          

Bericht von Karl Weber, Bezirkspressewart 

Bad Wurzacher Jugend U 18 steigt in die Bezirksklasse auf.

Das war nochmal richtig spannend am letzten Spieltag der Jungen U 18 in der Kreisliga A Allgäu.Denn nach einer ungeplanten 4:6 Niederlage gg. Bodnegg am vorletzten Spieltag der Saison 2017/18musten die Joungster der TSG im Auswärtsspiel beim TSV Opfenbach unbedingt gewinnen oderzumindest ein 5:5 Unentschieden holen um den eigentlich schon sicher geglaubten Aufstieg in dieBezirksklasse feiern zu können. Und die Jungen der Riedstädter enttäuschten nicht.Mit einem deutlichen 6:1 fertigten sie die Gastgeber in kürzester Zeit ab und haben so denAufstieg in die Bezirksklasse perfekt gemacht. Gespielt haben, Marc und Jan Dullinger, Fabian Grafund Franz Burrasch. Während der Runde kamen zum Einsatz; Martin Fimpel, Daniel Onut undLukas May.
Das Spiel der Zweiten Mannschaft gg. Kisslegg 5 muste wegen Spielermangel der Wurzacher abgesagt werden.Somit wird es mit 0:9 gewertet. Am Tabellenplatz 4 in der Kreisliga D Allgäu hat sich deswegen nichts geändert.
Bad Wurzach 1 musste zum Tabellenvierten der Bezirksklasse nach Opfenbach fahren. Wie erwartethatten die Wurzacher nicht unbedingt eine Chance und so wurde die 2:9 Niederlage locker weggesteckt.Damit ist das Abenteuer Bezirksklasse für dei TSG`ler nach dem grandiosen Aufstieg im letzten Jahr genausograndios als Tabellenletzter mit nur 4 Pluspunkten beendet.
Fotos und Bericht von Karl Weber

Deutliches 9:2 für Bad Wurzach II in Isny

Am vorletzten Spieltag der Kreisliga D Allgäu musste die Wurzacher Zweitebeim TV Isny 4 antreten. Der Gastgeber, abgeschlagen auf Platz 7 in der Tabelle,hatte dem überlegenen auftreten der Riedstädter (Platz 4) nichts entgegen zu setzten und konnte sich beim Gesundheitlich angeschlagenen Anton Aigner für die 2 Punkte bedanken.Die Wurzacher kamen mit 2:1 aus den Doppeln und punkteten in den Einzeln,Karl Weber (2), Walter Werner (2), Michael Gurn (1), Joachim Karl (1),Anton Aigner und Jugendersatz Fabian Graf (1) zum deutlichen 9:2 für die TSGler.

Vorbericht auf den letzten Spieltag der Saison 2017/18.

3 Auswärtsspiele stehen auf dem Spielplan der Wurzacher.Die Jugend U 18 fährt zum TSV Opfenbach. Hier gehts sprichwörtlich um die  Wurst. Denn nur bei einem Unentschieden oder noch besser bei einem Sieg, im direkten Vergleich, steigen die Wurzacher in die Bezirksklasse auf. Das Spiel in der Opfenbacher Sporthalle beginnt um 10.30 Uhr.Um 19.00 Uhr tritt Bad Wurzach 2 bei Kisslegg 5 an. An der Tabellensituation wird sich durch diese Begegnung nichts ändern. Wurzach bleibt 4., Kisslegg 8.Zum letzten Spiel in der Bezirksklasse Allgäu fährt Bad Wurzach 1 zum 4. der Liga,dem TSV Opfenbach I. Mit dieser Begegnung ist das Abenteuer der TSG´ler, nachdem grandiosen Aufstieg im Vorjahr, genauso grandios als wahrscheinlich Tabellenletzter beendet. Spielbeginn in der Opfenbacher Sporthalle ist um 19.00 Uhr.Bericht und Foto von Karl WeberAuf dem Foto die Mannschaften von Bad Wurzach 2 und Isny 4.

Bad Wurzach 2 spielt 8:8 in Bergatreute. 

Erste verliert mit 3:9 in Isny. 

Jugend unterliegt 4:6 bei Kisslegg 4.

Ohne große Ambitionen reiste die Erste Mannschaft der TSG zum Tabellenzweitender Bezirksklasse Allgäu, dem TV Isny I. Und die Vorahnung trog nicht.Die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber spielten ihre Klasse aus und nach ca. 2,5 Std.war der Drops, mit der 3:9 Niederlage für die Wurzacher, gelutscht. Wurzach spielte mit; Slimak (1), Biberach, Malhle (1), Renz (1), Gleinser und Weber.
Ohne ihre nominellen ersten Drei fuhr Bad Wurzach II zum Auswärtsspiel nach Bergatreute.Wieder aller Erwartung holten die Wurzacher beim Tabellennachbarn der Kreisliga D Allgäu,nach fast 3 Std., doch noch ein verdientes 8:8 Unentschieden.Am Teilerfolg, nach dem 2:1 aus den Doppeln, waren beteiligt; A.Münsch, W.Werner, M.Gurn (2), J.Karl (1), A.Aigner (1) und Jugendersatzspieler Fabian Graf (2 Einzelsiege).
Eine große Chance verpasste die Wurzacher U 18 Jugend in der Kreisliga A Allgäu beimAuswärtsspiel in Kisslegg. Durch die unnötige 4:6 Niederlage müssen die Wurzacher Kidsim letzten Spiel gg. Opfenbach unbedingt gewinnen um den Aufstieg in die Bezirksklasse nicht zu verdatteln. In Kisslegg spielten, nach dem 1:1 aus den Doppeln, Marc Dullinger (1),Fabian Graf (1), Jan Dullinger (1) und Martin Fimpel.
Bericht von Karl Weber



Bad Wurzach I punktet gegen Neuravensburg und Neukirch.

Nachdem die Runde schon fast vorbei und der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist, fangen die Wurzacher plötzlich mit dem Punkten in der Bezirksklasse Allgäu an.Nach dem unerwarteten 8:8 gg. Urlau I schickten die Riedstädter den SV Neuravensburg Imit einer 9:4 Packung zurück ins Allgäu. Dem 1:2 aus den Doppeln folgten Siege von Slimak, 1:1, Biberach, 1:1, Mahle, 2:0, Renz, 2:0, Gleinser, 1:0 und Weber mit 1:0.Und auch im Auswärtsspiel beim TSV Neukirch I holten die TSGler nach fast 4 Std.Spannung mit dem 8:8 einen Punkt. Hier sorgten die Wurzacher mit 4 gewonnenenDoppeln für den nicht kalkulierten Erfolg. Slimak 1:1, Biberach, Mahle 1:1, Renz 1:1,Gleinser und Weber 1:0 sorgten für die Punkte.Bad Wurzach II bleibt auch nach der 6:9 Niederlage gg. den SC Vogt III auf Platz 4der Kreisliga D Allgäu. Mit 2:1 ging`s aus den Doppeln. Dann spielten, K.Weber 2:0,A.Münsch 1:1, W.Werner, M.Gurn 1:1, J.Karl und A. Aigner.Platz 2 der Wurzacher Jungen U 18 in der  Kreisliga A Allgäu dürfte auch nach dervermeidbaren 4:6 Niederlage beim TSV Bodnegg bei nur noch einem ausstehendenSpiel nicht in Gefahr sein. An`s verlieren gewöhnen mußten sich; Marc und Jan Dullinger,Fabian Graf und Daniel Onut.Foto und Bericht von Karl WeberMannschaften Bad Wurzach und Neukirch

Bad Wurzach II verpasst die besten Chancen zum eventuellen Aufstieg.

In zwei Spielen hatte es die Wurzacher "Zweite" in der Hand im Aufstiegspoker der Kreisliga D Allgäu direkte Konkurrenten um die relevanten Plätze hinter sich zu lassen.Aber im Auswärtsspiel beim TTC Wangen IV reichte es nach klarer Führung im Schlussdoppel nur noch zu einem frustrierenden 8:8 Unentschieden. 
Noch Schlimmer das Spiel gg. den Zweiten der Liga, die TTF Kisslegg IV. Durch die unterirdische Leistung des vorderen Paarkreuzes der Wurzacher, im Doppel und im Einzel, setzte es es in der Riedsporthalle eine bittere 5:9 Niederlage. Damit sind die TSG`ler raus aus dem Aufstiegsrennen. 
Krankheitsbedingt musste Bad Wurzach I das Spiel gg. den SC Vogt I absagen. Es wird somit mit 0:9 gg. Wurzach gewertet. 
Im Spiel gegen den Dritten der Bezirksklasse Allgäu, die SG Scheidegg I, fehlten erneut 3 Stammspieler wg. Krankheit. Und so setzte es eine nicht unerwartete 3:9 Niederlage. 
Die U 18 Jugend der Wurzacher fertigte den Gast vom SV Bergatreute mit 6:0 ab. Somit bleiben sie klarer Zweiter und Aufstiegsaspirrant in der Kreisliga A Allgäu. 
Die Schnuppermannschaft verlor ihr 3. Spiel in Christazhofen leider mit 2:6.
Platz 1 in der U 13 holte sich Marc Dullinger bei der Endrunde der Bezirksjahrgangssichtung in Isny. Gegen starke Konkurrenz setzte er sich mit nur einem verlorenen Spiel durch. Somit ist er für den Schwerpunkt am 15.4.18 in Neukirch qualifiziert.
Bericht von Karl Weber

Bad Wurzach II verpasst den Big Point in Wangen. Bad Wurzach I gg. Vogt abgesagt.


Es hat leider nicht sollen sein. Im Spitzenspiel  der Kreisliga D Allgäu verpasste der Dritte

der Liga, die TSG, beim haushohen Meisterschaftsfavoriten und klaren Tabellenführer,

dem TTC Wangen IV, die Sensation.

Nach über 3 Stunden trennte man sich mit einem, für die Wurzacher, schmerzlichen 8:8

Unentschieden. Nach dem 2:1 der Wurzacher aus den Doppeln, (Weber / Charlinski und Gurn / Karl punkteten) sorgten Karl Weber 1:1, Jaroslav Charlinski 0, Münsch Tobias 1:1, Walter Werner 0, Michael Gurn 2:0 und Joachim Karl 2:0 für die 8:7 Führung für die Riedstädter. 

Dass dann aber das Schlußdoppel der TSGler, Weber / Charlinski, nach komfortabler Führung das Spiel noch mit 9:11 im fünften Satz verloren war für alle beteiligten Wurzacher doch sehr frustrierend. Hoffentlich tut das 8:8 Unentschieden in der Endabrechnung, wenn`s um den Aufstieg geht, nicht zu sehr weh.

Das Spiel, Bad Wurzach I gegen Vogt I mußte wegen der Erkrankung von 4 Wurzacher Spielern leider kurzfristig abgesagt werden und wird mit 0:9 gg. Wurzach gewertet.


Vorbericht auf Samstag den 10.03.18

Bereits um 10.00 Uhr erwarten die Bad Wurzacher Jugendlichen U 18 die Gäste vom SV Bergatreute in derRiedsporthalle 3. Die TSGler, 2. der Kreisliga A Allgäu sollten, wie bereits in der Vorrunde, mit den Gästen nicht zu große Probleme haben.

Um 15.30 Uhr kommt der Zweite, die TTF Kisslegg IV, zum Dritten der Kreisliga D Allgäu in die Riedsporthalle zum fälligen Rückrundenspiel. Die bittere 4:9 Niederlage in Kisslegg könnte und sollte jetzt vor heimischer Kulisse und in bester Aufstellung der Gastgeber, ausgebügelt werden.

Spielbeginn für die Wurzacher Erste ist um 19.00 Uhr. Die Gäste von der SG Scheidegg spielen eine Durchwachsene Saison und so wird viel von der Aufstellung des Gastes abhängen. Ein Unentschieden wäre für die Wurzacher schon ein Erfolg.

Bericht von Karl Weber

Erster Punkt für Bad Wurzach I gegen Urlau beim 8:8 Unentschieden.

Jugend U 18 unterliegt Leutkirch I.

Bad Wurzach - Das hätten auch die ersten 2 Punkte für die Bad Wurzacher "Erste" sein können.Wie aber schon in der ganzen laufenden Saison fehlt am Ende immer wieder das kleine Quäntchen Glück um doppelt zu Punkten. So reichte es wieder nur zu einem 8:8 Unentschieden.  Fairerweise muss man aber dazu sagen, gegen den gleichen Gegner hat man in der Vorrunde sang und klanglos mit 0:9 verloren. So bleibt Bad Wurzach I mit 1:23 Punkten weiter Letzter der Bezirksklasse Allgäu, aber jetzt mit zumindest einem Punkt auf der Habenseite. Es spielten; im Doppel Tomasz Slimak / Markus Renz.Im Einzel; Slimak 1:1, Franz Biberach 2:0, Klaus Mahle 1:1, Renz 1:1, Nico Gleinser 1:1 und Karl Weber 1:1.Auch bei der Wurzacher Jugend U 18 wurde am Ende Fortuna schmerzlich vermisst. Gegen den Tabellenführerder Kreisliga A Allgäu, die TSG Leutkirch I, verlor man nach fast 2 Std. intensivem Tischtennis wirklich unglücklich mit 2:6.Hier kippten 4 Spiele immer in der Verlängerung des fünften Satzes zu Gunsten des Gastes aus Leutkirch.Für die TSG spielten, Marc und Jan Dullinger, Fabian Graf und Lukas May. Wurzach bleibt aber weiter auf Platz 2 der Liga.   Bericht von Karl Weber

 Die Tischtennis Senioren kürten ihre Meister.


 Zum Abschluss der Tischtennisvorrunde fanden am Sonntag in der Schulturnhalle in Bodnegg die Bezirksmeisterschaften der Senioren aus dem gesamten Tischtennisbezirk Allgäu Bodensee statt. Die rüstigen, sportlichen und meist grauen  Eminenzen suchten in drei Herrenklassen ihre Meister in den Einzeln und den Doppeln. Die Damenklassen mussten wegen der wenigen Anmeldungen leider Ersatzlos ausfallen.
 Die wie jedes Jahr Meldestärkste Klasse der Herren C brachte 26 Aktive an die Platten. Hier holte sich Gebhard Weiß vom ASV Waldburg den Siegerpokal im Endspiel gegen Markus Freudig vom SV Beuren. Platz 3 teilte sich Robert Eble vom SV Fronhofen mit Josef Meisburger vom TSV Opfenbach. Das Herrendoppel der Klasse C sicherten sich Dieter Rieß und Norbert Schädler vom SV Schmalegg gegen Robert Eble und Josef Riede vom SV Fronhofen. Platz 3 ging hier an die Doppel Wilfried Schädler / Hans Amrein vom SV Schmalegg und Michael Gurn / Alois Münsch von der TSG Bad Wurzach.   
 Platz 1 in der B Klasse mit 11 Aktiven ging an Stefan Wagner vom TTC Tettnang. Platz 2 belegte Volker Enzenhöfer vom TV Langenargen. Die dritten Plätze teilten sich Wolfgang Amann von der TSG Ailingen und Karl Weber von der TSG Bad Wurzach.
 Die Tettnanger Paarung Markus Schmidt und Stefan Wagner blieb Sieger im Endspiel gegen Volker Enzenhöfer vom TV Langenargen und Günter Gödel von der TSG Ailingen. Dritte Pätze für Georg Gromer vom TSV Opfenbach mit Partner Hubert Fischer vom TSV Eschach und Wolfgang Amann TSG Ailingen mit Matthias Hoffmann vom TV Kressbronn.   
 Sieger der A Klasse, die im jeder gegen jeden gespielt wurde, wurde Berthold Landthaler vor seinem Vereinskollegen Klaus Merk. Platz 3 für Klaus Kramer von den TTF Altshausen. Auch der Meistertitel im Doppel der A Klasse ging an die Aulendorfer Klaus Merk und Berthold Landthaler im Endspiel gegen Achim Kruzinski vom SV Neuravensburg zusammen mit Klaus Kramer von den TTF Altshausen. Dritte Plätze für Franz Biberach und Klaus Mahle von der TSG Bad Wurzach und Peter Schellinger vom TSB Ravensburg mit seinem Partner Karl Weber von der TSG Bad Wurzach.   Unter der Adresse www.ttbezab.de 2017 BEZM Senioren, können alle Ergebnisse und Platzierungen nachgelesen werden. Die Tischtennisabteilung des TSV Bodnegg war ein guter Gastgeber für das anstrengende und doch sehr beliebte Turnier der Senioren aus dem ganzen Tischtennisbezirk Allgäu Bodensee.
 Fotos und Bericht von Karl Weber Bezirkspressewart des TTBEZAB 

Erneute Pleite für Bad Wurzach I. 

"Zweite" und Jugend Punkten.

Es soll nicht sein. Auch gegen den in Normalform machbaren Gegner, den SV Bergatreute II,reichte es für die Wurzacher "Erste" wieder nur zu einem frustrierenden 4:9. Damit bleibt Wurzach mit 0:22 Punkten letzter in der Bezirksklasse Allgäu. Für die Riedstädter punkteten; im Doppel, Franz Biberach/Karl Weber. Im Einzel; Tomas Slimak, Klaus Mahle und Weber.Weiter auf dem 3. Platz in der Kreisliga D Allgäu steht die Wurzacher "Zweite" nach dem verdienten 9:5 gegen den SV Deuchelried VI. 

Der Aufstiegsrelegationsplatz ist somit weiter gesichert. Hier spieltenim Doppel Jaroslav Charlinski / Karl Weber (1), Walter Werner / Anton Aigner und Joachim Karl / Peter Schmode (1).In den Einzeln punkteten; Weber (1), Charlinski (0), Werner (2), Karl (2), Schmode (2) und Aigner (0).Nach dem deutlichen 6:0 der Jungen U 18 gegen den TV Isny II belegen die TSG`ler weiter mit 12:2 Punkten Platz 2 in der Jungen Kreisliga A Allgäu. Hier waren , Marc und Jan Dullinger, Fabian Graf und Martin Fimpel erfolgreich.Und auch die neu gegründete Schnuppermannschaft konnte in ihrem zweiten Spiel schon ein Erfolgserlebnis feiern. Gegen den SV Deuchelried V gab`s ein fein herausgespieltes 6:4. Hier punkteten; Lukas May, Samuel Herdrich,Carlos Allgaier und Lukas Neubauer.

Gut gerüstet in die Neue Saison!


Bad Wurzacher Siegesserie geht weiter!

Erfolgreiche Jugendarbeit