17.11.2019
Die Bad Wurzacher Jugend ist Tabellenprimus in der Bezirksklasse! 
Bad Wurzach I verliert klar mit 2:9 gegen Amtzell holt aber mit dem 8:8 einen Punkt in Deuchelried. 
Die „Zweite“ gewinnt mit 9:5 gegen Beuren und verliert in Schomburg mit 6:9.
Karl Weber ist Bezirksmeister im Doppel mit Marcel Görres in der C Klasse. 
Auch im Einzel wird Görres Bezirksmeister und Weber landet auf Platz 3. 
Jakob Briechle und Marcel Ziegler werden 3. im Doppel der D Klasse.


Die Überraschungsmannschaft in der U 18 Bezirksklasse, die Wurzacher Jugend, punktet weiter und dominiert die Liga. Auch im Spiel bei den TTF Schomburg punkteten die jungen Wurzacher klar mit 6:1. Nach dem 2:0 aus den Doppeln besorgten Marc Dullinger, (2 Punkte) Lukas May, Martin Fimpel (1) und Samuel Herdrich (1) den 6:1 Erfolg. 
In Lindau gaben die Jungen Wurzacher beim 5:5 den ersten Punkt der Saison ab. Sind aber trotzdem Klassenerster.


Bad Wurzachs erste Mannschaft, Kreisliga A Allgäu, kam mit 2:9 unter die Räder gegen den bisher Verlustpunktfreien SV Amtzell 2. Hier konnten nur Biberach / Weber und Mahle / Briechle im Doppel Punkten. Slimak / Renz unterlagen unglücklich im fünften Satz. Alle Einzel gingen an den Gast.

Nach fast 4 Stunden Spielzeit holte sich die Wurzacher „Erste“ mit einem glücklichen 8:8 beim SV Deuchelried einen wichtigen Punkt gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf in der Kreisliga A Allgäu. Durch den gewonnenen Punkt rangieren die Riedstädter jetzt auf Platz 6 der Tabelle. Hier standen Franz Biberach / Karl Weber, Nico Gleinser / Tomasz Slimak und Klaus Mahle / Tobias Münsch an den Platten. 


Ein wichtiges Spiel gewann Bad Wurzach II durch ein 9:5 gegen den SV Beuren in der Kreisliga C Allgäu. Damit rücken die Wurzacher auf Platz 7 der Tabelle und weg von den Abstiegsrängen. Nach dem 1:2 aus den Doppeln (Gurn / Rall punkteten) holten Joe Karl 1:1, Tobias Münsch 2:0, Alois Münsch 2:0, Alex Gleinser, Michael Gurn 2:0 und Bertram Rall mit 1:0 die benötigten Siege zum Erfolg.

Bei den TTF Schomburg zog man nach fast 3 Stunden Spielzeit und vielen engen Fünfsatzspielen mit 6:9 leider den kürzeren. Nach dem 1:2 aus den Doppeln, Gleinser / Briechle punkteten, konnten Joe Karl 1:1, Alois Münsch 1:1, Alex Gleinser, Bertram Rall 2:0, Jakob Briechle 1:0 und Anton Aigner die knappe Niederlage nicht verhindern.


Bei den in Altshausen ausgetragenen 1. Bezirksmeisterschaften in 2019 / 20 des Tischtennisbezirkes Allgäu Bodensee konnte sich Karl Weber zusammen mit seinem Partner Marcel Görres von der TG Bad Waldsee den 1. Platz im Doppel der C Klasse sichern. Görres holte sich auch noch den Bezirksmeistertitel im Einzel. Weber landete hier auch noch auf Platz 3. Jakob Briechle harmonierte sehr gut mit seinem Partner Marcel Ziegler von den TTF Kisslegg und wurde so Dritter im Doppel der D Klasse bei diesem Turnier. 


Bericht von Karl Weber

****************************************************************

20.10.2019 

Bad Wurzacher Jugend weiter erfolgreich. 
Die "Erste" holt 1 Punkt gg. Vogt und 2 Punkte in Bergatreute. 
Die „Zweite“ verliert klar beim SV Deuchelried. 

Als Überraschungsmannschaft präsentiert sich die Wurzacher Jugend in der Bezirksklasse U18. Auch im Spiel beim SV Deuchelried punkteten die jungen Wurzacher. Nach dem 1:1 aus den Doppeln besorgten Marc Dullinger, (2 Punkte) Lukas May, (2) Martin Fimpel (1) und Samuel Herdrich den 6:3 Erfolg.

Bad Wurzachs erste Mannschaft, Kreisliga A Allgäu, verschenkte im Heimspiel gg. den SC Vogt II nach spannenden Spielen einen Punkt beim 8:8 Unentschieden. 
Die gleiche Mannschaftsaufstellung wie gg. Vogt sollte dann beim SV Bergatreute II den ersten Saisonsieg einfahren. Das gelang dann auch nach fast 4 Stunden Spielzeit. Franz Biberach / Karl Weber, Markus Renz / Tomasz Slimak und Klaus Mahle / Nico Gleinser starteten furios mit einem 3:0 aus den Doppeln. In den Einzeln waren dann Mahle (1), Slimak (2), Renz (1) und Gleinser (1) erfolgreich. Den würdigen Schlusspunkt setzten Slimak / Renz im Schlussdoppel durch das klare 3:0 zum 9:7 Erfolg für Bad Wurzach I. 

Bad Wurzach II wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der Kreisliga C Allgäu. Auch beim SV Deuchelried unterlag man glatt mit 2:9. Hier konnten nur 2 Doppel durch Alex Gleinser / Jakob Briechle und Bertram Rall / Michael Gurn gewonnen werden. Joachim Karl / Tobias Münsch unterlagen. Alle folgenden Einzel gingen an den Gastgeber.

Bericht von Karl Weber


****************************************************************

Jugend Bezirksmeisterschaften 
am 12. + 13.10.19  in Bad Wurzach.

Marc Dullinger belegt den 3. Platz in der Jungen 14 im Einzel.
Bis in`s Viertelfinale schaffen es Marc Dullinger und Lukas May im Jungen U 15 Doppel.

****************************************************************

06.10.2019

Fehlstart für Erste und zweite Mannschaft!
Jugend gewinnt!

Im ersten Auswärtsspiel der Saison 2019 / 20 bei der TSG Leutkirch konnten nur Franz Biberach / Karl Weber gegen das Einser Doppel der Gastgeber gewinnen und in den Einzeln setzten sich nur Markus Renz und Biberach durch. Klaus Mahle, Joachim Karl und Alex Gleinser gingen leer aus beim klaren 9:3 für Leutkirch III.

Mit einer 3:9 Niederlage kehrten die Riedstädter vom Spiel bei der TSG Lindau- Zech zurück. Hier Punkteten im Doppel, Tomasz Slimak / Markus Renz. In den Einzeln waren Tomasz Slimak und Karl Weber erfolgreich. Klaus Mahle, Franz Biberach und Tobias Münsch unterlagen.

Der Aufsteiger in die Kreisliga C Allgäu, Bad Wurzach II, gastierte im ersten Punktspiel der Saison beim SV Weiler III. Nach dem guten Start mit 2 gewonnen Doppeln durch Joachim Karl und Michael Gurn sowie Alois Münsch / Alex Gleinser konnte nur noch Jo Karl sich als Spitzenspieler mit 2 Siegen zum 4:9 durchsetzen. Walter Werner und Anton Aigner blieben Punktlos.

Einen tollen Start in der Jungen-Bezirksklasse Allgäu legte die U 18 Mannschaft der TSG hin. Mit 6:3 gewann man das erste Spiel der Saison beim TSV Bodnegg. Hier waren Marc Dullinger und Lukas May die Erfolgsgaranten. Sie punkteten zusammen im Doppel und gewannen auch ihre beiden Einzel. Nach der unglücklichen Niederlage von Martin Fimpel sorgte Samuel Herdrich für den 6. Punkt. 

Bericht von Karl Weber,

****************************************************************


29.07.2019

Tischtennis Europameisterschaften in Budapest, 
Klaus Mahle und Karl Weber waren dabei!

Fast 4000 Tischtennis-verrückte pilgerten zu den im Zweijahresrhythmus ausgetragenen Tischtennis-Europameisterschaften nach Budapest. Unter den Teilnehmern aus allen Europäischen Ländern waren auch die beiden Spieler der TSG Bad Wurzach, Klaus Mahle und Karl Weber. 
Mahle startete in der ganz schweren AK 50 mit 496 Teilnehmern. Weber in der immer noch gut besetzten AK 70 mit 336 TN.
Da die Wurzacher ohne Doppelpartner anreisten wurde Mahle der Spieler Romano Enzo aus der Schweiz zugelost. Dieser spielt erst seit 2 Jahren TT und so schmälerte das die Erfolgsaussichten für das Doppel enorm. 
Weber hatte sich im Vorfeld schon mit einem erfahrenen Partner aus Norddeutschland übers Internet für das Turnier angemeldet. Fakt aber ist, auch mit größtem Optimismus, bei diesem Turnier sind die Chancen der Wurzacher Kreisliga A Spieler Minimal. Und so steht hier der sportliche olympische Gedanke im Vordergrund; Dabei sein ist alles. 
Mahle erwischte eine schwere Gruppe im Einzel und auch im Doppel war schon nach der ersten Runde in der Haupt- und in der Trostrunde Schluss. Weber musste als 3. der Vierergruppe in die Trostrunde und dort unterlag er im fünften Satz mit 9:11 gg. einen Schweden.
Im Doppel belegten Weber / Wolfgang Rüfer Platz 2 in der Vierergruppe und waren so in der Hauptrunde. Hier überstanden sie das erste Spiel gg. ein Ungarisches Team um dann unglücklich gg. eine Schweizer / Slowenische Paarung auszuscheiden. 
Auch wenn die Wurzacher meist ihren Gegnern Gratulieren mussten und nie mit einem Podestplatz zu rechnen ist, diese Mammutveranstaltungen sind immer wieder ein Erlebnis.
Beide Wurzacher sind jetzt schon für die Tischtennis-Weltmeisterschaften in Bordeaux in Frankreich für 2020 angemeldet. Dort sollen ca. 5000 Spieler aus aller Welt antreten. Phänomenal! 
Bericht und Fotos von Karl Weber.

****************************************************************
20.05.2019

Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung der TSG BW.

Nach der im Nachhinein doch recht erfolgreichen Saison wollten es 16 Aktive Tischtennisspieler, darunter 5 Jugendliche, nochmal wissen. Und so spielten alle im schweizer System, bei dem jeder Teilnehmer 6 Spiele hat, ihre Vereinsmeister aus.
Nach fast 4 Stunden Spannung gratulierten die Teilnehmer dem Vereinsmeister 2018/19, Tomasz Slimak, zu seinem Erfolg. Klaus Mahle belegte mit nur einem verlorenen Spiel Platz 2. Dritter wurde Alois Münsch.
Bei der Jugend sicherte sich die Nr. 1 der Jugendmannschaften, Marc Dullinger, den Titel in der Jugendklasse. Platz 2 für Lukas May vor dem dritten Fabian Graf.
Nachdem die Einzel gespielt waren wurde noch eine ausgeloste Doppelvereinsmeisterschaft ausgespielt. Und hier setzte sich die Paarung Bertram Rall mit Karl Weber im Endspiel gegen Tomasz Slimak und Pascal Weber durch.
Nach der so gelungenen Veranstaltung können jetzt alle mit einem guten Gefühl in die TT Sommerpause gehen.
Bericht und Fotos von Karl Weber

****************************************************************
27.04.2108

Platz 3

im Jungen Bezirkspokal II Allgäu / Bodensee 2018 / 19
TSG 1861 Bad Wurzach - TTF 81 Schomburg  :  4:3

Es spielten; 

  • Marc  Dullinger, 
  • Lukas May 
  • Martin Fimpel.


****************************************************************

SCHLUSS DER SAISON 2018 / 19 

  • Bad Wurzach 1 gewinnt mit 9:3 in Bodnegg
  • Bad Wurzach 2 steigt nach 9:3 Sieg in Isny auf!
  • Jugend I gewinnt kampflos mit 6:0 gg. Amtzell I!
  • Jugend 2 gewinnt mit 8:2 in Amtzell!


Einen versöhnlichen Abschluss nahm die Tischtennissaison 2018/19 für die Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach.

  • Bereits vor dem Spiel gg. die "Wurzacher Erste"stand der TSV Bodnegg als Absteiger aus der Kreisliga A Allgäu fest und deshalb brachten die Gastgeber nur mit Mühe und Not eine Mannschaft zusammen. Das 9:3 für die Riedstädter nach 2 Stunden war die logische Konsequenz. Wurzach ging mit 2:1 aus den Doppeln. Dann punkteten Tomasz Slimak, Franz Biberach (2), Klaus Mahle (2), Markus Renz (1), Karl Weber (1) und Joe Karl (1). Damit beendet die TSG die Saison 2018/19 auf Platz 5 der Kreisliga A Allgäu.


  • Nachdem die "Zweite" durch das klare 9:3 beim TV Isny III Platz 2 in der Kreisliga D Allgäu verteidigen konnte ist der Aufstieg in die Kreisliga C Allgäu gesichert. Nach dem 2:1 aus den Doppeln spielten Joe Karl (2), Alois Münsch (2), Michael Gurn (2), Peter Schmode, Fabian Graf (1) und Anton Aigner. 


  • Das Spiel der Jugend 1 gg. Amtzell I wurde kampflos mit 6:0 gewonnen. Die Gäste brachten keine Mannschaft zusammen und sagten das Spiel kurzfristig ab. Die  Jugend 1 beendet somit die Runde mit 9:15 Punkten auf Rang 5 der Tabelle in der Jugend-Bezirksklasse. 


  • Die Jugend 2 der TSG schloss mit dem deutlichen 8:2 Erfolg beim SV Amtzell II die Runde ab und steht mit 7:13 Punkten auf Platz 6 der Liga und somit auf einem Nichtabstiegsplatz. Hier punkteten nach der 2:0 Führung aus den Doppeln; Lukas May (2), Samuel Herdrich (2), Tamino Karl und Pascal Weber (2).


Bericht von Karl Weber, 06.04.2019

**************************************************************

Marc Dullinger, 3. bei der Bezirksjahrgangssichtung in Isny.

Erneut hat der junge Wurzacher bewiesen dass er zu den Top drei in den Jugendklassen im TTBEZAB gehört. In Isny stand er erneut bei der Bezirksjahrgangssichtung als 3. im Jungen Einzel der U 14 auf dem Treppchen. Auch  Lukas May konnte mit seinem 9. Platz in der  Jungen U15 sehr zufrieden sein.
Weniger erfolgreich spielte Karl Weber in der AK 70 bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Senioren die in Friesenheim in Südbaden ausgetragen wurden.
Bei diesem Turnier, bei dem nur qualifizierte Teilnehmer eingeladen waren,
verpasste er mit seinem Partner, Ulrich Benz vom SV Nagold, sehr unglücklich
das Spiel um Platz 3 der Ak 70. Im Einzel reichte es dann noch zu einem
nicht erwarteten Platz 9.
Bad Wurzach II profitiert mit einem 9:0 Sieg gg. den SV Beuren II von der Spielabsage des Gastes. Jetzt noch ein Sieg gg. Isny III und die Zweite steigt in die Kreisliga C auf.
3 Mann konnte Bad Wurzach I wg. Krankheit  nicht ersetzen und so war die Spielabsage gg. den SV Weiler mit einem 0:9 die logische Konsequenz.
Bei nur noch einem Spiel in der Liga ist der Abstieg kein Thema
mehr für Bad Wurzach I.

Bericht und Foto von Karl Weber, 23.3.2019

**************************************************************

Bad Wurzach II vergibt einen Big Point in Schomburg.

Bei den TTF Schomburg wollte die Wurzacher "Zweite" mit einem Sieg das Tor zum Aufstieg in die Kreisliga C weit aufstoßen. Aber der Gastgeber, der sich auch noch Hoffnung auf den Aufstieg macht, bot seine beste Besetzung auf und brachte den Riedstädtern eine unglückliche 7:9 Niederlage bei. Die Wurzacher aber haben in den letzten 2 Spielen das vermeintlich leichtere Restprogramm und können so den Aufstieg aus eigener Kraft schaffen. Die Ergebnisse in Schomburg; im Doppel 1:2. Joachim Karl 1:1, Tobias Münsch 1:1, Alois Münsch 1:1, Michael Gurn 1:1, Walter Werner 2:0 und Anton Aigner 0:2.

Bad Wurzach I kann wegen Aufstellungsproblemen in der Rückrunde kein Spiel gewinnen. Auch gegen den Tabellenletzten der Kreisliga A Allgäu, die TTF Kisslegg, gegen die man in der Vorrunde noch mit 9:1 gewonnen hatte, gab`s für die TSGler, eine 4:9 Heimklatsche. Alle 3 Eingangsdoppel wurden verloren. In den Einzeln spielten, Tomasz Slimak, Klaus Mahle, 2:0, Markus Renz, 1:1, Karl Weber 1:1, Peter Schmode und Bertram Rall. Die „Erste“ kann nur von Glück sagen dass sie in der Vorrunde schon die Punkte für den Klassenerhalt gesammelt hatte.

Die Jugend I, in der Bezirksklasse, holte sich mit dem 6:1 Erfolg beim SV Blitzenreute II weitere Punkte gegen den Abstieg. Hier spielten nach dem 1:1 im Doppel, Marc Dullinger, 2:0, Martin Fimpel, 1:0, Lukas May, 1:0 und Franz Burrasch 1:0.

Die Jugend II konnte nur zu Dritt spielen und unterlag der TTF Kisslegg klar mit 1:9. Im Einsatz waren: Samuel Herdrich, (1), Pascal Weber und Lukas Neubauer.

Bericht und Fotos von Karl Weber, 11.03.2019
****************************************************************

Bad Wurzach II weiter auf Aufstiegskurs. 

Zur Zeit läuft`s rund bei der "Zweiten" der TSG Bad Wurzach. Nach dem hart erkämpften und verdienten 9:6 gegen den SV Bergatreute IV schickten die Riedstädter einen der Verfolger auf die Aufstiegsränge, den SV Deuchelried VI, mit einem klaren 9:2 zurück ins Allgäu. Sie übernahmen damit wieder die Tabellenspitze in der Kreisliga D Allgäu vor dem SV Weiler III. In beiden Spielen sorgten Joachim Karl, Tobias Münsch, Alois Münsch, Walter Werner, Bertram Rall und Anton Aigner für die Siegerpunkte.
Anders läuft`s zur Zeit bei der "Ersten" der Wurzacher. Beim direkten Tabellennachbarn in der Kreisliga A Allgäu, dem SV Neuravensburg, setzte es nach 4 Stunden Spielzeit eine unglückliche 7:9 Niederlage. 
Gegen den bisher Verlustpunktfreien Tabellenführer der Liga, den TTC Wangen III, war die 3:9 Niederlage vorhersehbar. Die Wurzacher stehen somit weiter auf Platz 5 und sind immer noch 6 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. 
Das kommende Spiel gegen den Tabellenletzten aus Kisslegg sollte also gewonnen werden um ganz sicher nichts mit Relegation oder Abstieg zu tun zu haben. In beiden Spielen kamen Tomasz Slimak, Franz Biberach, Markus Renz, Klaus Mahle, Nico Gleinser, Karl Weber und Joachim Karl zum Einsatz.
Die Jugend I tut sich in der Bezirksklasse, auch wegen Aufstellungsproblemen, sehr schwer. Gegen Weingarten wurde mit 2:6 verloren und beim TV Langenargen setzte es eine 1:6 Niederlage. Hier waren Marc Dullinger, Martin Fimpel, Samuel Herdrich und Lukas May fast Chancenlos.
Die Jugend 2 schnupperte beim 4:6 bei Neukirch II, nach vergebenem Matchball, am Unentschieden und Ersatzgeschwächt ging man gegen Bergatreute II mit 0:10 unter. Hier spielten Lukas May, Samuel Herdrich, Pascal Weber, Tamino Karl sowie Lukas und Moritz Neubauer.

Bericht von Karl Weber, 24.02.2019
***************************************************************

Ein gebrauchtes Wochenende für die TT Abt. der TSG.

Bedingt durch Krankheit und sonstige Spielerabsagen hatten die Mannschaftsführer der einzelnen Wurzacher TT Mannschaften ihre liebe Mühe und Not die Teams für die anstehenden Punktspiele zusammen zu bringen. Und so sind die Ergebnisse der einzelnen Begegnungen in den verschiedenen Klassen dann auch entsprechend ausgefallen.
Bad Wurzach I spielte beim Tabellenletzten der Kreisliga A Allgäu dem SC Vogt II. In der Vorrunde schickten die Wurzacher die Vogter mit einem 9:4 zurück in`s Vorallgäu aber ohne 2 Stammspieler unterlagen die Riedstädter jetzt in Vogt mit 5:9.
Auch gegen den Zweiten der Liga, den SV Amtzell III, fehlten 2 Stammspieler. Und so setzte es trotz guter Ansätze, eine erwartete 6:9 Niederlage.
Auch die Wurzacher Zweite kam beim neuen Tabellenführer der Kreisliga D Allgäu, dem SV Weiler III, mit 2:9 arg unter die Räder und rutschte so auf Platz 2 der Tabelle. Um den angepeilten Aufstieg in die Kreisliga C Allgäu zu realisieren müssen jetzt gegen die unmittelbaren Verfolger Schomburg und Deuchelried Siege her.
Der Niederlage mit 3:6 beim TV Isny folgte ein verdientes 5:5 Unentschieden gg. die TSG Lindau Zech der Wurzacher Jugend I in der Bezirksklasse. Dieser Punkt bringt die Joungster der TSG weg vom Abstiegsrang in`s sichere Mittelfeld der Tabelle. 
Wegen eines Verfahrensfehlers der Wurzacher wird das Spiel der Zweiten Jugendmannschaft der TSG in der Kreisliga B Allgäu 2 gg. den SC Vogt III mit 0:10 für Vogt gewertet.
Bericht von Karl Weber, 12.02.2019

******************************************************************* Erfolgreicher Rückrundenstart für die zweite Tischtennismannschaft!

Bad Wurzach - Über einen erfolgreichen Start in die Rückrunde kann sich die zweite Tischtennismannschaft aus Bad Wurzach freuen. Im ersten Spiel der Rückrunde konnte in Kißlegg gegen die vierte Mannschaft der Gastgeber ein souveräner 9:2 Auswärtssieg eingefahren werden.
Dadurch steht die zweite Mannschaft nun vorübergehend aufgrund eines Spieles mehr als die direkte Konkurrenz auf dem ersten Platz in der Tabelle der Kreisliga D Allgäu. Bereits in den Eingangsdoppeln konnte eine komfortable 3:0 Führung erspielt werden. Joachim Karl/Tobias Münsch sowie Peter Schmode/Anton Aigner verzeichneten deutliche 3:0 Siege in Ihren Doppeln. Zudem gelang Alois Münsch und Walter Werner ein knapper 3:2 Sieg gegen das Kißlegger Spitzendoppel. Auch die erste Einzelrunde verlief erfolgreich für die Wurzacher. T. Münsch, A. Münsch, Werner und Schmode konnten Ihre Spiele deutlich gewinnen.
Einen noch klareren Gesamtsieg verhinderten die unglücklichen und knappen 2:3 Niederlagen von Karl und Aigner in Ihren Einzeln. Damit ging es mit einer komfortablen 7:2 Führung in die abschließende Einzelrunde. Hier konnten Karl und T. Münsch mit deutlichen 3:0 Siegen die noch fehlenden beiden Punkte erringen, so dass nach etwas mehr wie zwei Stunden Spielzeit der Auswärtssieg eingefahren wurde.
Spannender dürfte sich das nächste Auswärtsspiel der Wurzacher zweiten am 09.02 um 15:30 in Weiler gestalten, geht es dort im direkten Duell gegen den Tabellenzweiten um wichtige Punkte für das Aufstiegsrennen.
Bericht von Tobias Münsch, 26.01.2019

****************************************************************
Bad Wurzacher Jugend I steht im Pokal Final four!
Obwohl das Pokalspiel in Kisslegg knapp mit 3:4 verloren wurde steht die Wurzacher Jugend (wie in der letzten Saison auch) in der Endrunde der 
besten 4 Jugend-Pokalmannschaften.
Im nachhinein korrigierte der Klassenleiter das Spiel weil die Kisslegger einen nicht spielberechtigten Akteur aufgestellt hatten.
Somit wird das Match mit 4:0 für die Riedstädter gewertet. 
Es spielten: Lukas May, Marc Dullinger und Samuel Herdrich.                                            
Bericht von Karl Weber, 26.01.2019


****************************************************************

Ende der Vorrunde für die Bad Wurzacher Tischtennismannschaften.
Marc Dullinger und Lukas May sind Kreismeister im Tischtennis-Doppel.
Die gute Jugendarbeit der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach macht sich bemerkbar. Bei den in Wangen ausgetragenen Kreismeisterschaften der Jugendlichen aus dem ganzen TT Bezirk Allgäu-Bodensee stand Marc Dullinger in der U 13 ohne Satz und Spielverlust ganz oben auf dem Treppchen. Lukas May schaffte es hier auf den hervorragenden 3. Platz. Und zusammen starteten sie im Doppel in der U 15 und holten sich hier den Titel des Kreismeisters.
Licht und Schatten brachte der letzte Spieltag der TT Vorrunde für die Wurzacher TT Mannschaften. Die „Erste“ verlor nicht unverdient mit 4:9 gegen den Zweiten der Kreisliga A Allgäu, den SV Weiler II, bleibt aber auf dem 3. Platz der Liga. Hier standen Tomasz Slimak, Franz Biberach, Klaus Mahle, Markus Renz, Nico Gleinser und Karl Weber an den Platten.
Die „Zweite“ der Riedstädter steht nach dem 9:5 gegen die sonst so starke Kisslegg IV auf Platz 2 der Kreisliga D Allgäu. Auch die Gäste konnten die TSGler nicht vom Aufstiegsplatz verdrängen. Die Punkte holten, Tobias u. Alois Münsch, Walter Werner, Bertram Rall, Fabian Graf und Anton Aigner.
Die Jugend I setzte sich mit einem deutlichen 6:1 in Lindau aus der Abstiegszone der Jugend Bezirksklasse ab und überwintert jetzt auf einem guten 5. Platz. Erfolgreich waren, Marc und Jan Dullinger, Martin Fimpel und Franz Burrasch.
Die neu gegründete Jugend II erkämpfte sich ein 5:5 Unentschieden in Bergatreute und erreicht dadurch etwas kurioses. Jetzt stehen in ihrer Klasse alle 6 Mannschaften mit gleichen 5:5 Punkten in der Tabelle. Hier wird`s die Rückrunde richten müssen. Für Spannung in der Liga sorgten; Lukas May, Lukas Neubauer, Samuel Herdrich und Pascal Weber.
Bericht und Foto von Karl Weber, 08.12.2018

****************************************************************
Klaus Mahle und Karl Weber sind Bezirksmeister im Senioren-Doppel und Mixed.
Recht erfolgreich waren die beiden Wurzacher bei den in Bodnegg ausgetragenen Seniorenmeisterschaften des Tischtennis Bezirkes Allgäu-Bodensee.
In einem bis zum letzten Punkt (11:9 im fünften Satz) spannenden Endspiel holte sich K.Weber mit seinem Partner Stefan Scheffold vom TSV Bodnegg den Bezirksmeistertitel im Doppel der B Klasse gg. Kl. Mahle mit Partner Achim Geisler von den TTF Kisslegg. Auch im Mixed standen sich Kl. Mahle mit seiner Partnerin Sieglinde Lebherz vom SC Markdorf (eine ehemalige Wurzacherin) und K.Weber mit Partnerin Karin Hoffmann von den Spfr. Friedrichshafen gegenüber. Hier ging der Titel nach einem hochklassigen Spiel an Lebherz / Mahle. Nach einer hervoragenden Leistung im Einzel der B Klasse stand der Seniorenwart des TTBEZAB, Kl. Mahle, durch seinen 3. Platz auch noch auf dem Treppchen.
Weiter auf Platz 3 mit 8:4 Punkten in der Kreisliga A Allgäu stehen die Riedstädter nach den letzten beiden Spieltagen. Dem überzeugenden 9:5 im Heimspiel gg. den TSV Bodnegg folgte eine unnötige und unglückliche 1:9 Niederlage beim Ersten der Liga, dem TTC Wangen III. Alle engen Spiele und das waren alle Spiele, gingen an den Gastgeber. In beiden Matches standen, Tomasz Slimak, Klaus Mahle, Markus Renz, Nico Gleinser, Karl Weber und Joachim Karl an den Platten.
Auf einem Aufstiegsplatz in der Kreisliga D Allgäu steht Bad Wurzach II mit 9:3 Punkten. Dem 8:8 im Heimspiel gg. den TV Isny folgte ein geschenktes 9:0 gg. den SV Bergatreute. Der Gegner brachte keine Mannschaft zusammen und sagte das Spiel kurzfristig ab. Gegen Isny spielten, Michael Gurn, Jaroslav Charlinski, Walter Werner, Bertram Rall, Peter Schmode und Anton Aigner.
Ersatzgeschwächt fuhr die 1. Jugendmannschaft (Bezirksklasse) zum Punktspiel beim SVW Weingarten. Das Spiel ging trotz guter Leistungen von Marc und Jan Dullinger, Samuel Herdrich und Lukas May mit 4:6 verloren.
Auch die Jugend II (Kreisliga B Allgäu 2) konnte wg. Krankheit nicht komplett spielen und so war das 3:7 bei den TTF Kisslegg die logische Konsequenz. Lukas May, Lukas Neubauer, Mortiz Neubauer und Pascal Weber konnten die Niederlage nicht verhindern.
Bericht und Fotos von Karl Weber, 04.12.2018

****************************************************************

Bad Wurzach II gewinnt mit 9:2 bei Deuchelried VI. 

Mit einem unerwartet deutlichen 9:2 kehrt die zweite Tischtennismannschaft der TSG Bad Wurzach aus Deuchelried zurück und rückt damit auf Rang zwei in der Kreisliga D Allgäu vor.
Bereits in den Eingangsdoppeln konnten die ersten drei Punkte verbucht werden. Nachdem Michael Gurn und Joachim Karl das Deuchelrieder Spitzendoppel knapp in 5 Sätzen niederringen konnten punkteten noch Alois und Tobias Münsch sowie Walter Werner und Peter Schmode für die komfortable 3:0 Führung. In den ersten beiden Einzeln mussten T. Münsch und A. Münsch Ihren Gegnern nach zwei deutlichen 0:3 Niederlagen gratulieren.
Es folgten jedoch vier deutliche Siege in den nächsten Einzeln von Gurn, Werner, Karl und Schmode zur 7:2 Führung nach der ersten Einzelrunde. Im Spitzeneinzel gelang es dann T. Münsch einen 1:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg zu verwandeln. Nach dem A. Münsch sein zweites Einzel souverän gewinnen konnte war nach knapp 2 Stunden Spielzeit der Auswärtssieg der Wurzacher in der Tasche.
Bericht von Tobias Münsch,  17.11.2018

****************************************************************

Defibrillator für Riedsporthalle Bad Wurzach.

Dank einer von der TSG Bad Wurzach organisierten und umgesetzten Crowdfunding-Aktion steht seit Ende September in der Wurzacher Riedsporthalle für alle dortigen Nutzer ein Defibrillator zur Verfügung.
Mit mehr als 150.000 Betroffenen ist der plötzliche Herztod die häufigste Todesursache in Deutschland. Der möglichst frühe Einsatz eines Defibrillators, der auch ohne Risiko von Ersthelfern und Laien bedient werden kann, kann damit im Ernstfall Leben retten. Eine Wiederbelebung mit Defibrillation innerhalb der ersten drei bis fünf Minuten nach einem Kreislaufstillstand erhöht die Überlebenschancen nämlich um bis zu 75%.
„Mit der Aktion wollte die TSG insofern für den hoffentlich nie eintretenden Ernstfall in der Riedsporthalle vorsorgen, nachdem diese regelmäßig von vielen Nutzern für den Schul- und Vereinssport sowie für sportliche Veranstaltungen genutzt wird“, berichtet Vanessa Stöckle vom Fachbereich Bildung/Betreuung/Kultur bei der Stadt. Mit der Spendenaktion konnten die rund 1.600 Euro Anschaffungskosten gedeckt werden. Den laufenden Unterhalt sowie die Wartung übernehme die Stadt.
„Standort für den Defibrillator ist der zentrale Regieraum unten in der Halle“, so Stöckle weiter. Alle Nutzer der Riedsporthalle könnten bei Bedarf nun darauf zurückgreifen. „Seitens der Stadt gilt allen Spendern und natürlich insbesondere der TSG für die Durchführung der Spendenaktion ein herzliches Dankeschön“. Pressemitteilung der Stadt Bad Wurzach, 13.11.2018

****************************************************************Bad Wurzachs zweite Tischtennismannschaft auf Erfolgskurs.

Einen Lauf hat die zweite Wurzacher Mannschaft in der Kreisliga D Allgäu. Nach dem unerwarteten 9:5 Erfolg beim starken SV Beuren folgte jetzt als Krönung im Heimspiel gg. den bisherigen verlustpunktfreien Tabellenführer, die TTF Schomburg, ein Megastarkes 9:7.
Das bringt die Riedstädter bei 4:2 Punkten auf Platz 3 der Tabelle. Bereits in den Eingangsdoppeln führte Wurzach mit 2:1.
Dann punkteten, Tobias Münsch (1), Alois Münsch (1), Michael Gurn, Joachim Karl (2), Peter Schmode (1) und Anton Aigner (1) in spannenden Einzeln bis zum 8:7. Nervenstark sorgten Tobias und Alois Münsch im Schlussdoppel in 3:2 Sätzen für den letzten und wichtigsten Punkt zum 9:7 für Bad Wurzach II.

Auch bei der ersten Jugendmannschaft in der Bezirksklasse geht’s Aufwärts. Durch das deutliche 6:1 gegen den SV Blitzenreute haben die Wurzacher die hinteren Ränge in der Tabelle verlassen. Platz 5 kann sich sehen lassen. Nach dem 1:1 aus den Doppeln punkteten, Marc (2) und Jan Dullinger (1), Martin Fimpel (1) und Franz Burrasch (1).
Bericht von Karl Weber, 04.11.2019

****************************************************************

Jugend-Vereins-Meisterschaften 2018.

Spannende Spiele bis zum Schluss.
Ein paar mehr aktive Spieler hätten die Vereinsmeisterschaften für die Jugendlichen der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach schon noch vertragen. Aber vom sonst, bis zu 20 trainingsfleißigen Tischtennisnachwuchs, fanden sich nur 7 Akteure zu den 2018er Meisterschaften ein.
Trotz des überschaubaren Turnieres entwickelten sich bis zum Schluss spannende und interessante Spiele. In seinem letzten Jugendjahr sicherte sich Fabian Graf den Titel vor seinem Kontrahenten im Einzelendspiel, Marc Dullinger. Platz 3 ging an Jan Dullinger. Die weiteren Platzierten sind, auf 4 Samuel Herdrich, 5. Lukas May, 6. Martin Fimpel und 7. Devran Temizyürek.
Die Paarungen für das Doppelturnier wurden frei ausgelost und so spielten ganz unterschiedliche Spielertypen im System jeder gegen jeden zusammen. Hier holten sich Marc Dullinger und Lukas May den Titel. Platz 2 ging an Fabian Graf und Samuel Herdrich. Platz 3 für Martin Fimpel und Devran Temizyüek.
Alle Beteiligten freuten sich anschließend über die gewonnenen Pokale und Urkunden sowie die Preise für die Platzierten.
Bericht Karl Weber

Fotos Nico Gleinser 

27.10.2018

Erfolgreiches Wochenende für Bad Wurzach I u. II. 

Jetzt auf Platz 3 der Kreisliga A Allgäu steht Bad Wurzach I nach dem unerwartet klaren 9:3 gegen den ewigen Rivalen aus Neuravensburg.
In der Vergangenheit waren die Spiele zwischen den Kontrahenten immer auf des Messers Schneide und die Tagesform bestimmte den Sieger. Aber im jetzigen Heimspiel bekamen die Gäste keinen Fuss auf den Boden. Bereits in den Doppeln legten die Riedstädter den Grundstein zum Erfolg. 2:1 für Wurzach. In den folgenden Einzeln waren die Wurzacher dann richtig überlegen. Es spielten; Tomasz Slimak (1), Franz Biberach (1), Klaus Mahle (2), Markus Renz (1), Nico Gleinser (1) und Karl Weber (1).

Auch Bad Wurzach II holte mit dem unerwarteten 9:5 Sieg bei Beuren II zwei wichtige Punkte für die vorderen Plätze in der Kreisliga D Allgäu. Mit 1:2 aus den Doppeln punkteten dann; Tobias Münsch (2), Alois Münsch (1), Michael Gurn (2), Walter Werner, Fabian Graf (2)und Anton Aigner (1).

Die Jugend I Bezirksklasse-Mannschaft zahlt zur Zeit nur Lehrgeld in der neuen höheren Klasse. Gegen die Ligaerfahrenen Gäste aus Langenargen setzte es eine 2:6 Niederlage. Hier spielten Marc (1) und Jan Dullinger, Martin Fimpel (1) und Lukas May.

Im 2. Pokalauftritt der neu gegründeten 2. Jugendmannschaft kam gegen die starken Schomburger im Jungen-Bezirks-Pokal II nach der 1:4 Niederlage das aus. Hier spielten; Lukas May (1), Samuel Herdrichu nd Carlos Allgaier.

Bericht von Karl Weber

****************************************************************

20.10.2018

Erste Niederlage für Bad Wurzach I in Amtzell.

Ein im nachhinein vermeidbarer Punktverlust kostet die erste Mannschaft der Bad Wurzacher den vorderen Platz in der Tabelle der Kreisliga A Allgäu.
Nach der komfortablen und unerwarteten 3:0 Führung aus den Eingangsdoppeln kassierten die Riedstädter doch noch eine 6:9 Niederlage beim SV Amtzell III. 4 vermeidbare Einzelniederlagen im Entscheidungssatz sorgten für den Wurzacher Frust. Es spielten; Tomasz Slimak (1), Franz Biberach, Markus Renz (1), Nico Gleinser, Karl Weber (1) und Joachim Karl.

Die erste Jugendmannschaft, Bezirksklasse, hatte auch beim Auswärtsspiel beim TV Isny mit 2:6 das Nachsehen. Die jungen Wurzacher tun sich in der für sie neuen Liga noch sehr schwer. Hier spielten, Marc und Jan Dullinger, Samuel Herdrich und Lukas May.

Bericht von Karl Weber

****************************************************************
11.10.18  Jugendpokal ;  SV Beuren : TSG 1861 Bad Wurzach I = 0 : 4 
****************************************************************

13.10.2018

Bad Wurzach I gewinnt. Die "Zweite" verliert.

Marc Dullinger wird Bezirksmeister U 13.


Es sieht richtig gut aus für die Wurzacher "Erste". Nach dem zweiten Spieltag in der Kreisliga A stehen bereits 2 Siege auf dem Konto. Im ersten Heimspiel der neuen Saison konnten die Riedstädter beim 9:4 auch gegen Vogt II überzeugen. Bereits die 3 Eingangsdoppel gingen mit jeweils 3:0 an den Gastgeber. Hier sorgten Slimak / Renz, Biberach / Weber und Mahle / Gleinser für klare Verhältnisse. In den folgenden Einzeln mussten dann die Wurzacher dem stressigen Tag doch Tribut zollen. Die von den Wurzachern an diesem Tag ausgerichteten Bezirksmeisterschaften mit 110 Jugendlichen hatten die Akteure den ganzen Tag schon voll beschäftigt und so gingen dann doch 4 Einzel, mangels Konzentration, an den Gast. Platz 2 in der Liga, mit einem Spiel weniger, kann sich aber sehen lassen.
Die Wurzacher "Zweite" hatte im ersten Spiel der neuen Saison mit Weiler III einen der Favoriten der Kreisliga D Allgäu zu Gast. Bereits in den Doppeln konnten nur Michael Gurn und Joachim Karl punkten. Jaroslav Charlinski / Peter Schmode und Walter Werner / Anton Aigner unterlagen. In den folgenden Einzeln wehrten sich die Wurzacher zwar nach Kräften aber nur Karl und Schmode waren erfolgreich.Nach guten 2 Stunden reisten die Gäste mit einem glatten 9:3 Sieg zurück in`s Allgäu.
Der zur Zeit erfolgreichste und beste Jugendspieler der Bad Wurzacher, Marc Dullinger, zeigte bei den in der Riedsporthalle durchgeführten Bezirksmeisterschaften des TT Bezirkes Allgäu-Bodensee seine ganze Klasse. In der mit 22 Teilnehmern stärksten U 13 Jugendklasse setzte er sich ohne Niederlage und sensationell auch noch ohne Satzverlust, durch. Er ist jetzt Bezirksmeister in der U 13 und somit für die Württembergischen Meisterschaften nominiert. CHAPEAU!!!

Bericht und Fotos von Karl Weber

****************************************************************

06.10.2018

Erste und Jugend 2 starten erfolgreich in die neue Runde.

Das hatten sich die Cracks der "Ersten" schwerer vorgestellt.
Nach dem Abstieg in der letzten Saison aus der Bezirksklasse stand 
im ersten Punktspiel der Saison 2018 / 19 in der Kreisliga A Allgäu mit 
Kisslegg II ein vermeintlich schwerer Gegner auf dem Spielplan. 
Mit 2:1 ging`s aus den Doppeln. Nur Klaus Mahle / Nico Gleinser musten ihren 
Gegnern Gratulieren. Tomasz Slimak / Markus Renz und Franz Biberach / Karl Weber
aber behielten die Oberhand. Die folgenden 7 Einzel wurden teils klar 
von den Wurzachern dominiert und so war nach knapp 2 Stunden der Drops gelutscht.
Mit dem klar herausgespielten 9:1 in Kisslegg sorgten die Wurzacher für eine erste 
Überraschung in der neuen Runde.
Weniger Fortune hatte die erste Jugendmannschaft in ihrem ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse. Im Heimspiel gegen Amtzell setzte es eine 2:6 Niederlage. Hier spielten;
Marc (1) und Jan Dullinger, Martin Fimpel (1) und Franz Burrasch.
Nach 2 Spielen Tabellenführer. Das hätten sich die Jungs der neu gegründeten 2. Jugendmannschaft in der Kreisliga B 2 Allgäu nicht träumen lassen. In Vogt gab`s ein deutliches 7:3 und gegen Neukirch im Heimspiel ein nicht erwartetes 6:4. In beiden Spielen punkteten Samuel Herdrich, Lukas May und Pascal Weber.

Bericht und Fotos von Karl Weber


 

31.05. - 03.06.2018

Unvergessliches Freundschaftsspiel der Bad Wurzacher in Limanova /Polen.

Das nennt man gelebte, erfolgreiche Völkerverständigung. Zusammen mit und auf betreiben ihres polnischen Mitgliedes Tomasz Slimak fuhren Franz Biberach, Klaus Mahle und Karl Weber von der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach zum Freundschaftsspiel beim 6. der polnischen Zweiten Liga , dem USK Plomien Limanova.
Die 1200 Kilometer weite Reise über Nürnberg und Dresden bis hinter Krakau verlangte von den Reisenden im Privat PKW ein gutes Sitzfleisch.
Bedingt durch Militärmanöver waren die Autobahnen von Dresden bis an die Grenze hinter Görlitz dicht. Und so dauerte die Anfahrt über 16 Stunden. Trotzdem waren alle bester Laune und harrten der Dinge die da von ihrem polnischen Tischtenniskollegen arrangiert worden waren. Nachdem die Zimmer in einem idyllischen Privathaus in Rupinow bezogen waren ging`s gleich zur Hallenbesichtigung und zum kennenlernen nach Limanova.
Überaus herzlich war der Empfang der Gastgeber in den Sporträumen des örtlichen Gymnasiums. Der Trainer des Zweitligisten, der gleichzeitig Rektor des Gymnasiums ist, führte die Wurzacher bei leckerem Kaffee und Kuchen in die Geschichte der Stadt, der Schule sowie des TT Vereins ein. Nach der Besichtigung der neu renovierten Räume und Hallen ging`s mit der nötigen Bettschwere, zurück in`s private Quartier.
Den Spieltag gingen die TSG`ler locker an. Nach dem guten Frühstück ging`s erstmal nach Krakau, Polens zweitgrößter Stadt. Die unvergesslichen Eindrücke der Großstadt mit dem tollen Flair, den imposanten Bauten und der alles überragenden Burg bleiben im Gedächtnis.
Dann war Wettkampf in Limanova angesagt. In der bestens vorbereiteten Halle warteten schon zahlreiche interessierte Zuschauer auf das von den Wurzachern realistisch eingeschätze Spiel gegen einen übermächtigen Gegner. Und so war`s dann auch.
Die 0:10 Niederlage zeigte trotz ansprechender Leistungen der Gäste die Grenzen der Wurzacher Aktiven auf. Besonders hervor zu heben ist der faire Umgang der eigentlich so dominanten Gastgeber mit dem Gegenüber.
So ein Spiel ist natürlich relativ schnell beendet und so war viel Zeit um die Niederlage auf Einladung des USK Plomien Limanova in einem rustikalen Lokal mit einem Festessen zu beenden.
Am nächsten Tag stand dann erneut ein absolutes Erlebnis für die bestens versorgten Wurzacher auf dem Plan. Auf Einladung von Freunden Slimaks konnten die Wurzacher mit einem großen Gummiboot auf dem Grenzfluss zur Slowakei, dem Dunajec, in den Pieniny Bergen vom Trzy Korony in Raftigmanier ins Tal fahren. Der tolle Tag wurde dann bei einer polnischen Polizistenfamilie mit einem landesüblichen, üppigen Grillfest abgeschlossen.
Schon früh am Sonntag ging`s dann wieder zurück auf die Heimreise. Diesmal ohne große Staus und Behinderungen.
Die unvergesslichen Eindrücke und die freundlichen Menschen aus dem für die Wurzacher bisher fremden Land bleiben bestimmt im Gedächtnis haften.
Und so tritt der ungleiche Wettkampf nach der 0:10 Niederlage faktisch in den Hintergrund. Aber "schee war`s".
Die Wurzacher freuen sich jetzt schon auf das im Herbst anstehende Rückspiel mit den Tischtennis Freunden aus Limanova.
Text und Fotos von Karl Weber

********************************************************************

Tischtennis Bezirkstage in Bad Wurzach:  

 Bezirksbeitrag steigt. Vorsitzender kündigt seinen Abschied an.


Bad Wurzach- Die Vertreter aller Vereine des Tischtennisbezirks Allgäu-Bodensee haben sich am Freitag den 29. Juni 2018 in der Bad Wurzacher Turnhalle der Grundschule zu den alljährlichen Jugend- und Erwachsenenbezirkstagen getroffen. In der vollen Halle bedankte sich der Bezirksvorsitzende Thomas Machelett bei der Tischtennisabteilung der TSG Bad Wurzach unter der Leitung von Klaus Mahle für die Ausrichtung der Veranstaltung. Neben den Teilnehmern der Bezirkstage begrüßte er auch den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Bad Wurzach, Klaus Schütt. Herr Schütt überbrachte die Wünsche der Stadt Bad Wurzach und informierte die Anwesenden in kurzen Worte über die gastgebende Gemeinde.

 

Immer ein Highlight dieser Tagung sind die Ehrungen der Mannschaftsmeister und Pokalsieger der abgelaufenen Saison. Für 2017/18 nahm bei den Jugendlichen Chris Kratzenstein die Ehrung der Mannschafts- und Pokalsieger vor. Der Spielleiter Kaleb Fritz überreichte die Urkunden. Bei den Erwachsenen las Thomas Machelett die Sieger vor und die Spielleiter, Rudolf Eisele im Mannschaftssport und Olaf Walschburger im Pokal, überreichten die Urkunden. 

Karl Vochezer konnte von der sehr gut angenommenen Homepage des Bezirkes berichten. Chris Kratzenstein, verantwortlich für den Spielbetrieb, ließ wissen, dass Pokalspielabsagen wie in der regulären Spielrunde bestraft werden und es immer ein Final Four geben muss. Weiter berichtete er über die Neuigkeiten aus dem TTVWH. Hier ist der Einsatz der Plastikspielbälle ab der Saison 2019/20 ein Thema. 

Mit der neuen Wettspielordnung gab es keine größeren Probleme. Auch der rechtliche Zusammenschluss mit den beiden anderen Verbänden im Lande zum Tischtennisverband Baden Württemberg wurde von ihm in einer Präsentation vorgestellt.   

In seiner Funktion als Bezirksjugendwart berichtete Kratzenstein von der konstanten Zahl von Mädchen, die sich für den Tischtennissport begeistern. Bei den Klasseeinteilungen gibt es bei den Mädchen keine Änderungen. Bei den Jungen werden geringfügige Änderungen vorgenommen.   

Bei den fälligen Neuwahlen im Jugendbereich wurden Chris Kratzenstein als Bezirksjugendvorsitzender ebenso wie Berthold Mösle als Kreiswart Allgäu und Armin Zeh als Kreiswart Bodensee für 2 weitere Jahre im Amt bestätigt. Rudolf Eisele, Beauftragter für Mannschaftssport, freute sich erneut darüber, dass es bei den Spielen von 141 Herren- und 21 Damenmannschaften aus 52 Vereinen in der ganzen Saison 17/18 keinen einzigen Protest gegeben habe. 

Er stellte dann die neuen Klasseneinteilungen für die Saison 2018/19 vor. Mit einigen wenigen Änderungen wurden die Ligen von der Versammlung angenommen. Von einer vorzüglich geführten Kasse berichtete die Kassenprüferin Beate Senf. Kassenwart Wolfgang Birsner leiste eine tolle Arbeit.  Alle Anwesenden votierten Einstimmig dafür, dass der Bezirksbeitrag nach vielen Jahren des Stillstandes moderat angehoben werden muss.   

Zum Abschluss des erneut harmonischen Bezirkstages wollte Thomas Machelett die Anwesenden frühzeitig informieren, dass er aus beruflichem Zeitmangel, nach über 20 Jahren, in 2019 nicht mehr als Bezirksvorsitzender zur Verfügung stehen wird.          

Bericht von Karl Weber, Bezirkspressewart 

Bad Wurzacher Jugend U 18 steigt in die Bezirksklasse auf.

Das war nochmal richtig spannend am letzten Spieltag der Jungen U 18 in der Kreisliga A Allgäu.Denn nach einer ungeplanten 4:6 Niederlage gg. Bodnegg am vorletzten Spieltag der Saison 2017/18musten die Joungster der TSG im Auswärtsspiel beim TSV Opfenbach unbedingt gewinnen oderzumindest ein 5:5 Unentschieden holen um den eigentlich schon sicher geglaubten Aufstieg in dieBezirksklasse feiern zu können. Und die Jungen der Riedstädter enttäuschten nicht.Mit einem deutlichen 6:1 fertigten sie die Gastgeber in kürzester Zeit ab und haben so denAufstieg in die Bezirksklasse perfekt gemacht. Gespielt haben, Marc und Jan Dullinger, Fabian Grafund Franz Burrasch. Während der Runde kamen zum Einsatz; Martin Fimpel, Daniel Onut undLukas May.
 Das Spiel der Zweiten Mannschaft gg. Kisslegg 5 muste wegen Spielermangel der Wurzacher abgesagt werden.Somit wird es mit 0:9 gewertet. Am Tabellenplatz 4 in der Kreisliga D Allgäu hat sich deswegen nichts geändert.
 Bad Wurzach 1 musste zum Tabellenvierten der Bezirksklasse nach Opfenbach fahren. Wie erwartethatten die Wurzacher nicht unbedingt eine Chance und so wurde die 2:9 Niederlage locker weggesteckt.Damit ist das Abenteuer Bezirksklasse für dei TSG`ler nach dem grandiosen Aufstieg im letzten Jahr genausograndios als Tabellenletzter mit nur 4 Pluspunkten beendet.
 Fotos und Bericht von Karl Weber

Deutliches 9:2 für Bad Wurzach II in Isny

Am vorletzten Spieltag der Kreisliga D Allgäu musste die Wurzacher Zweitebeim TV Isny 4 antreten. Der Gastgeber, abgeschlagen auf Platz 7 in der Tabelle,hatte dem überlegenen auftreten der Riedstädter (Platz 4) nichts entgegen zu setzten und konnte sich beim Gesundheitlich angeschlagenen Anton Aigner für die 2 Punkte bedanken.Die Wurzacher kamen mit 2:1 aus den Doppeln und punkteten in den Einzeln,Karl Weber (2), Walter Werner (2), Michael Gurn (1), Joachim Karl (1),Anton Aigner und Jugendersatz Fabian Graf (1) zum deutlichen 9:2 für die TSGler.

Bad Wurzach 2 spielt 8:8 in Bergatreute. 

Erste verliert mit 3:9 in Isny. 

Jugend unterliegt 4:6 bei Kisslegg 4.

Ohne große Ambitionen reiste die Erste Mannschaft der TSG zum Tabellenzweitender Bezirksklasse Allgäu, dem TV Isny I. Und die Vorahnung trog nicht.Die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber spielten ihre Klasse aus und nach ca. 2,5 Std.war der Drops, mit der 3:9 Niederlage für die Wurzacher, gelutscht. Wurzach spielte mit; Slimak (1), Biberach, Malhle (1), Renz (1), Gleinser und Weber.
 Ohne ihre nominellen ersten Drei fuhr Bad Wurzach II zum Auswärtsspiel nach Bergatreute.Wieder aller Erwartung holten die Wurzacher beim Tabellennachbarn der Kreisliga D Allgäu,nach fast 3 Std., doch noch ein verdientes 8:8 Unentschieden.Am Teilerfolg, nach dem 2:1 aus den Doppeln, waren beteiligt; A.Münsch, W.Werner, M.Gurn (2), J.Karl (1), A.Aigner (1) und Jugendersatzspieler Fabian Graf (2 Einzelsiege).
 Eine große Chance verpasste die Wurzacher U 18 Jugend in der Kreisliga A Allgäu beimAuswärtsspiel in Kisslegg. Durch die unnötige 4:6 Niederlage müssen die Wurzacher Kidsim letzten Spiel gg. Opfenbach unbedingt gewinnen um den Aufstieg in die Bezirksklasse nicht zu verdatteln. In Kisslegg spielten, nach dem 1:1 aus den Doppeln, Marc Dullinger (1),Fabian Graf (1), Jan Dullinger (1) und Martin Fimpel.


Bericht von Karl Weber



Bad Wurzach I punktet gegen Neuravensburg und Neukirch.

Nachdem die Runde schon fast vorbei und der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist, fangen die Wurzacher plötzlich mit dem Punkten in der Bezirksklasse Allgäu an.Nach dem unerwarteten 8:8 gg. Urlau I schickten die Riedstädter den SV Neuravensburg Imit einer 9:4 Packung zurück ins Allgäu. Dem 1:2 aus den Doppeln folgten Siege von Slimak, 1:1, Biberach, 1:1, Mahle, 2:0, Renz, 2:0, Gleinser, 1:0 und Weber mit 1:0.Und auch im Auswärtsspiel beim TSV Neukirch I holten die TSGler nach fast 4 Std.Spannung mit dem 8:8 einen Punkt. Hier sorgten die Wurzacher mit 4 gewonnenenDoppeln für den nicht kalkulierten Erfolg. Slimak 1:1, Biberach, Mahle 1:1, Renz 1:1,Gleinser und Weber 1:0 sorgten für die Punkte.Bad Wurzach II bleibt auch nach der 6:9 Niederlage gg. den SC Vogt III auf Platz 4der Kreisliga D Allgäu. Mit 2:1 ging`s aus den Doppeln. Dann spielten, K.Weber 2:0,A.Münsch 1:1, W.Werner, M.Gurn 1:1, J.Karl und A. Aigner.Platz 2 der Wurzacher Jungen U 18 in der  Kreisliga A Allgäu dürfte auch nach dervermeidbaren 4:6 Niederlage beim TSV Bodnegg bei nur noch einem ausstehendenSpiel nicht in Gefahr sein. An`s verlieren gewöhnen mußten sich; Marc und Jan Dullinger,Fabian Graf und Daniel Onut.
Bericht von Karl Weber.

Foto, die Mannschaften von Bad Wurzach und Neukirch

Bad Wurzach II verpasst die besten Chancen zum eventuellen Aufstieg.

In zwei Spielen hatte es die Wurzacher "Zweite" in der Hand im Aufstiegspoker der Kreisliga D Allgäu direkte Konkurrenten um die relevanten Plätze hinter sich zu lassen.Aber im Auswärtsspiel beim TTC Wangen IV reichte es nach klarer Führung im Schlussdoppel nur noch zu einem frustrierenden 8:8 Unentschieden. 
 Noch Schlimmer das Spiel gg. den Zweiten der Liga, die TTF Kisslegg IV. Durch die unterirdische Leistung des vorderen Paarkreuzes der Wurzacher, im Doppel und im Einzel, setzte es es in der Riedsporthalle eine bittere 5:9 Niederlage. Damit sind die TSG`ler raus aus dem Aufstiegsrennen. 
 Krankheitsbedingt musste Bad Wurzach I das Spiel gg. den SC Vogt I absagen. Es wird somit mit 0:9 gg. Wurzach gewertet. 
 Im Spiel gegen den Dritten der Bezirksklasse Allgäu, die SG Scheidegg I, fehlten erneut 3 Stammspieler wg. Krankheit. Und so setzte es eine nicht unerwartete 3:9 Niederlage. 
 Die U 18 Jugend der Wurzacher fertigte den Gast vom SV Bergatreute mit 6:0 ab. Somit bleiben sie klarer Zweiter und Aufstiegsaspirrant in der Kreisliga A Allgäu. 
 Die Schnuppermannschaft verlor ihr 3. Spiel in Christazhofen leider mit 2:6.
 Platz 1 in der U 13 holte sich Marc Dullinger bei der Endrunde der Bezirksjahrgangssichtung in Isny. Gegen starke Konkurrenz setzte er sich mit nur einem verlorenen Spiel durch. Somit ist er für den Schwerpunkt am 15.4.18 in Neukirch qualifiziert.
Bericht von Karl Weber

Bad Wurzach II verpasst den Big Point in Wangen. 

Bad Wurzach I gg. Vogt abgesagt.

Es hat leider nicht sollen sein. Im Spitzenspiel  der Kreisliga D Allgäu verpasste der Dritte der Liga, die TSG, beim haushohen Meisterschaftsfavoriten und klaren Tabellenführer, dem TTC Wangen IV, die Sensation.

Nach über 3 Stunden trennte man sich mit einem, für die Wurzacher, schmerzlichen 8:8 Unentschieden. Nach dem 2:1 der Wurzacher aus den Doppeln, (Weber / Charlinski und Gurn / Karl punkteten) sorgten Karl Weber 1:1, Jaroslav Charlinski 0, Münsch Tobias 1:1, Walter Werner 0, Michael Gurn 2:0 und Joachim Karl 2:0 für die 8:7 Führung für die Riedstädter. 

Dass dann aber das Schlußdoppel der TSGler, Weber / Charlinski, nach komfortabler Führung das Spiel noch mit 9:11 im fünften Satz verloren war für alle beteiligten Wurzacher doch sehr frustrierend. Hoffentlich tut das 8:8 Unentschieden in der Endabrechnung, wenn`s um den Aufstieg geht, nicht zu sehr weh.

Das Spiel, Bad Wurzach I gegen Vogt I mußte wegen der Erkrankung von 4 Wurzacher Spielern leider kurzfristig abgesagt werden und wird mit 0:9 gg. Wurzach gewertet.
Bericht von Karl Weber

Erster Punkt für Bad Wurzach I gegen Urlau beim 8:8 Unentschieden.

Jugend U 18 unterliegt Leutkirch I.

Bad Wurzach - Das hätten auch die ersten 2 Punkte für die Bad Wurzacher "Erste" sein können.Wie aber schon in der ganzen laufenden Saison fehlt am Ende immer wieder das kleine Quäntchen Glück um doppelt zu Punkten. So reichte es wieder nur zu einem 8:8 Unentschieden.  Fairerweise muss man aber dazu sagen, gegen den gleichen Gegner hat man in der Vorrunde sang und klanglos mit 0:9 verloren. So bleibt Bad Wurzach I mit 1:23 Punkten weiter Letzter der Bezirksklasse Allgäu, aber jetzt mit zumindest einem Punkt auf der Habenseite. Es spielten; im Doppel Tomasz Slimak / Markus Renz.Im Einzel; Slimak 1:1, Franz Biberach 2:0, Klaus Mahle 1:1, Renz 1:1, Nico Gleinser 1:1 und Karl Weber 1:1.Auch bei der Wurzacher Jugend U 18 wurde am Ende Fortuna schmerzlich vermisst. Gegen den Tabellenführerder Kreisliga A Allgäu, die TSG Leutkirch I, verlor man nach fast 2 Std. intensivem Tischtennis wirklich unglücklich mit 2:6.Hier kippten 4 Spiele immer in der Verlängerung des fünften Satzes zu Gunsten des Gastes aus Leutkirch.Für die TSG spielten, Marc und Jan Dullinger, Fabian Graf und Lukas May. Wurzach bleibt aber weiter auf Platz 2 der Liga.  

Bericht von Karl Weber

 Die Tischtennis Senioren kürten ihre Meister.

Zum Abschluss der Tischtennisvorrunde fanden am Sonntag in der Schulturnhalle in Bodnegg die Bezirksmeisterschaften der Senioren aus dem gesamten Tischtennisbezirk Allgäu Bodensee statt. Die rüstigen, sportlichen und meist grauen  Eminenzen suchten in drei Herrenklassen ihre Meister in den Einzeln und den Doppeln. Die Damenklassen mussten wegen der wenigen Anmeldungen leider Ersatzlos ausfallen.
 Die wie jedes Jahr Meldestärkste Klasse der Herren C brachte 26 Aktive an die Platten. Hier holte sich Gebhard Weiß vom ASV Waldburg den Siegerpokal im Endspiel gegen Markus Freudig vom SV Beuren. Platz 3 teilte sich Robert Eble vom SV Fronhofen mit Josef Meisburger vom TSV Opfenbach. Das Herrendoppel der Klasse C sicherten sich Dieter Rieß und Norbert Schädler vom SV Schmalegg gegen Robert Eble und Josef Riede vom SV Fronhofen. Platz 3 ging hier an die Doppel Wilfried Schädler / Hans Amrein vom SV Schmalegg und Michael Gurn / Alois Münsch von der TSG Bad Wurzach.   
 Platz 1 in der B Klasse mit 11 Aktiven ging an Stefan Wagner vom TTC Tettnang. Platz 2 belegte Volker Enzenhöfer vom TV Langenargen. Die dritten Plätze teilten sich Wolfgang Amann von der TSG Ailingen und Karl Weber von der TSG Bad Wurzach.
Die Tettnanger Paarung Markus Schmidt und Stefan Wagner blieb Sieger im Endspiel gegen Volker Enzenhöfer vom TV Langenargen und Günter Gödel von der TSG Ailingen. Dritte Pätze für Georg Gromer vom TSV Opfenbach mit Partner Hubert Fischer vom TSV Eschach und Wolfgang Amann TSG Ailingen mit Matthias Hoffmann vom TV Kressbronn.   
Sieger der A Klasse, die im jeder gegen jeden gespielt wurde, wurde Berthold Landthaler vor seinem Vereinskollegen Klaus Merk. Platz 3 für Klaus Kramer von den TTF Altshausen. Auch der Meistertitel im Doppel der A Klasse ging an die Aulendorfer Klaus Merk und Berthold Landthaler im Endspiel gegen Achim Kruzinski vom SV Neuravensburg zusammen mit Klaus Kramer von den TTF Altshausen. Dritte Plätze für Franz Biberach und Klaus Mahle von der TSG Bad Wurzach und Peter Schellinger vom TSB Ravensburg mit seinem Partner Karl Weber von der TSG Bad Wurzach.   Unter der Adresse www.ttbezab.de 2017 BEZM Senioren, können alle Ergebnisse und Platzierungen nachgelesen werden. Die Tischtennisabteilung des TSV Bodnegg war ein guter Gastgeber für das anstrengende und doch sehr beliebte Turnier der Senioren aus dem ganzen Tischtennisbezirk Allgäu Bodensee.
Fotos und Bericht von Karl Weber, Bezirkspressewart des TTBEZAB 

Erneute Pleite für Bad Wurzach I. 

"Zweite" und Jugend Punkten.

Es soll nicht sein. Auch gegen den in Normalform machbaren Gegner, den SV Bergatreute II,reichte es für die Wurzacher "Erste" wieder nur zu einem frustrierenden 4:9. Damit bleibt Wurzach mit 0:22 Punkten letzter in der Bezirksklasse Allgäu. Für die Riedstädter punkteten; im Doppel, Franz Biberach/Karl Weber. Im Einzel; Tomas Slimak, Klaus Mahle und Weber.Weiter auf dem 3. Platz in der Kreisliga D Allgäu steht die Wurzacher "Zweite" nach dem verdienten 9:5 gegen den SV Deuchelried VI. 

Der Aufstiegsrelegationsplatz ist somit weiter gesichert. Hier spieltenim Doppel Jaroslav Charlinski / Karl Weber (1), Walter Werner / Anton Aigner und Joachim Karl / Peter Schmode (1).In den Einzeln punkteten; Weber (1), Charlinski (0), Werner (2), Karl (2), Schmode (2) und Aigner (0).Nach dem deutlichen 6:0 der Jungen U 18 gegen den TV Isny II belegen die TSG`ler weiter mit 12:2 Punkten Platz 2 in der Jungen Kreisliga A Allgäu. Hier waren , Marc und Jan Dullinger, Fabian Graf und Martin Fimpel erfolgreich.Und auch die neu gegründete Schnuppermannschaft konnte in ihrem zweiten Spiel schon ein Erfolgserlebnis feiern. Gegen den SV Deuchelried V gab`s ein fein herausgespieltes 6:4. Hier punkteten; Lukas May, Samuel Herdrich,Carlos Allgaier und Lukas Neubauer.
Bericht von Karl Weber

Gut gerüstet in die Neue Saison!


Bad Wurzacher Siegesserie geht weiter!

Erfolgreiche Jugendarbeit!